ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

wjB: Saisonsieg Nr. 1-Im 10. Anlauf

wjbAm vergangenen Wochenende konnten wir unseren ersten Saisonsieg verbuchen. Unser Gegner kam von der SG Teck, allerdings krankheitsbedingt nur mit 5 Spielerinnen. Wir entschlossen uns ebenfalls nur mit 4 Feldspielerinnen das Spiel zu bestreiten, auch wenn wir es laut den Regeln nicht müssten. Unsere Gedanken waren allerdings: Je weniger Spieler, desto mehr Platz. Leider konnten oder wollten wir die uns bietenden Plätze nicht nutzen. Stattdessen waren geniale Ausreden zu hören. Von "Ohne Kreisläufer kann ich nicht spielen" bis zu "Mir fehlt mein Außen" war alles dabei. Man kann aber auch sagen, wir wollten mit unseren Gegner Kaffee trinken und Kuchen essen, da wir immer enger zur Mitte zusammen gerutscht sind. Das Problem war nicht nur das unser Verkauf leider keinen Kuchen hatte, Nein, sondern auch das ein durchkommen auch bei "nur" 4 Gegnern auf 3 m schwierig ist.

Das erste To konnte Teck erzielen, wobei wir zügig den Ausgleich erziehlen konnten und nach dem 2. Treffer der SG Teck konnten wir mit 4:2 in Führung gehen. Es war ein ausgelichenes Spiel, was es aus Sicht von uns Trainern nicht hätte sein müssen. immer wieder unkonzentrierte Pässe und Aktionen im Angriff und ein passives Abwehrverhalten führten dazu. Alleine die gegnerische Rückraumspielerin auf halb links konnte ohne große Gegenwehr 11 Tore erziehlen. Auch deshalb gingen wir mit 7:7 in die Halbzeit.

An dieser Stelle noch eine Bitte an unsere Mannschaft: Wenn ihr etwas anmerkt in der Kabine dürft ihr es auch gerne umsetzten! Wir sind beim Handball und nicht in der Politik! Wobei bei beidem Taten das Entscheidende sind und nicht die Reden.

So leider bin ich etwas abgeschweift. Die 2. Halbzeit eröffneten wir mit 4 Toren in folge und konnten auch Aufgrund einer guten Abwehr auf 11:7 wegziehen. Danach wurden die Tore wieder auf beiden Seiten erziehlt. Die Hoffnung, dass wir in der 2. Halbzeit unsere Möglichkeit zu wechseln und so unseren Spielern eine Verschnaufspause gönnen zu können wurde leider nicht genutzt. Am Ende waren wir glücklich das Spiel noch über Zeit gerettet zu haben und das der letzte 7-Meter der Gegner nicht in unser Tor untergekommen ist. Darüber war auch im Nachhinein die Schiedsrichterin glücklich, da zwar das Foul am Ende eines war, allerdings dem ganzen eine Fehlentscheidung voran ging. Unsere Spielerin wurde nach dem Anschluss der Gäste weder Aufgefordert das Anspiel auszuführen noch ermahnt. Sie pfiff ihr direkt dagegen. Wobei man sagen kann wir hätten dadurch einen Punkt verlieren können, ABER wir haben zu viele Chancen liegen lassen, waren nicht konsequent in der Chancenauswertung und in der Abwehr und die Mannschaft aus Teck hat super gekämpft.

Danke auch an Mona, die für uns das Kampfgericht übernommen hat. Wir wünschen dir gute Besserung und erhol dich gut

Es Spielten:

Sophia(Tor), Sabrina, Helene(2), Hannah(2), Tatjana(1), Dani(5) und Lisa(7/3)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP