M1: TV Plochingen 2 – HSG Leinfelden/Echterdingen

maenner1Viel Kampf zahlt sich wegen zu wenig Durchschlagskraft und Treffsicherheit gegen direkten Konkurrenten für die HSG nicht aus. Zu ungewohnter Zeit ging es für die Männer der HSG Leinfelden/Echterdingen mitten in der „englischen Woche“ zum Auswärtsspiel nach Plochingen. Schon im Hinspiel tat man sich gegen die sehr kompakt stehende Abwehr der Gastgeber schwer und wollte dies nun im Rückspiel besser machen. Das Spiel begann ausgeglichen und bis zum 5:5 konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Immer wieder konnten die Abwehrreihen schlechte Würfe erzwingen, welche die gut aufgelegten Torhüter dahinter parieren konnten. Die HSG tat sich dort aber schon immer wieder schwer über den körperlich großen Mittelblock der Gastgeber zu agieren und schaffte es im Angriff nicht den nötigen Spielfluss und Zug zum Tor zu entwickeln. Mitte der ersten Halbzeit machte sich die aufwendige Arbeit der Abwehr leider durch Unkonzentriertheit in Zeitstrafen bemerkbar. In dieser Zeit konnten sich die Mannen des TVP kurzzeitig auf 10:8 absetzten. Nach überstandener Unterzahl könnte die HSG aber nochmals zurück schlagen und auf 12:12 zur Pause ausgleichen. Auch in der zweiten Halbzeit tat man sich schwer Lücken in den Abwehrreihen zu finden und musste meist durch Einzelaktionen zu Abschluss kommen. Auch in der Abwehr wurden nun nicht mehr konsequent gearbeitet. Immer wieder zwang man den TVP ins Zeitspiel und musste am Ende doch den Treffer der Gastgeber hinnehmen. So sah man sich beim 22:18 erstmals mit 4 Toren in Rückstand. Nun wurde das Spiel der HSG leider immer hektischer und man versuchte immer wieder die Brechstange raus zu holen. Doch die Gäste kämpften weiter und gaben das Spiel noch nicht verloren. Mit viel Mut und Willen konnte man nochmals auf 22:21 verkürzen und war drauf und dran das Spiel zu drehen. Nun machte man aber im Angriff zu viele Fehler und ließ zu viele klare Möglichkeiten aus um an diesem Abend noch als Sieger vom Platz zu gehen. Somit gewann der TVP an diesem Abend verdient durch eine abgezockte und clevere Leistung gegen die junge Mannschaft der HSG. Für die Männer aus Leinfelden/Echterdingen steht schon am Sonntag das nächste wichtige Spiel gegen den TV Reichenbach 2 an. Nach der Niederlage gegen Plochingen hat man auf den kommenden Gegner zwar noch 3 Punkte Vorsprung aber Reichenbach hat bisher auch 2 Spiele weniger auf dem Konto. Jetzt gilt es weiter gut zu arbeiten und die Durchschlagskraft gegen die ebenfalls starke Reichenbacher Deckung zu verbessern, damit die „englische Woche“ noch mit einem Sieg abschlossen werden kann. Über Unterstützung beim Auswärtsspiel würde sich die Mannschaft natürlich sehr freuen.