ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F2: Durchwachsene Leistung führt trotzdem zum Sieg

frauen2Wer sich am Samstagnachmittag auf ein aufregendes Spiel der Frauen 2 gefreut hatte, wurde diesmal leider etwas enttäuscht. An diesem Tag, konnte die zweite Frauenmannschaft der HSG nicht ihre beste Leistung aufrufen, und trotzdem gingen die Mädels mit 2 Punkten und einem relativ überlegenen Sieg vom Platz.   Zu Gast war in der Goldäckerhalle am Samstag, 29.01.2017 um 16 Uhr die Mannschaft aus Vaihingen. Der Start ins Spiel lief wie auch schon beim Hinspiel in gegnerinscher Halle etwas schwerfällig. In den ersten fünfzehn Minuten waren beide Mannschaften auf gleicher Augenhöhe und spielten ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Die Abwehr der HSG-Mädels wies einige Lücken auf, wodurch vor allem die starke halblinke Rückraumspielerin aus Vaihingen immer wieder erfolgreich zum Torwurf kam. Auch vorne im Angriff wurden zu viele Chancen liegen gelassen und der Ball zu oft zu schnell wieder an die Gegnerinnen übergeben. Nachdem die Hälfte der ersten Halbzeit gespielt war, gelang es aber den Mädels der HSG sich etwas weiter abzusetzen, vor allem da man vorne nun die Chancen verwertete. Durch eine doppelte Unterzahl auf Seiten der Heimmannschaft und einer sehr unkonzentrierten Abwehr schaffte es Vaihingen vor der Pause jedoch wieder den 5-Tore Vorsprung der HSG-LE schnell auf ein 13:12 zu verkürzen.
Es war jeder Spielerin klar, dass sich für einen Sieg sowohl hinten in der Abwehr als auch vorne im Angriff etwas ändern musste und dieses Spiel, wie unser Trainer sagte „kein Selbstläufer sein wird“. Zurück auf den Platz gelang es der HSG-LE nicht gleich, dies umzusetzen. Nach fünf Minuten hin und her stand dann aber die Abwehr endlich wieder sicherer. Auch dank der Torhüterin Isabell Lieb konnten viele Bälle erobert und vorne im Gegnerischen Tor versenkt werden. Einzig die komplett offensive Manndeckung der Gegnerinnen acht Minuten vor Schluss brachte die HSG etwas durcheinander. Trotz allem konnten der Sieg (30:23) sicher in die HSG-Tasche gesteckt werden, worüber, nach diesem nicht ganz zufriedenstellenden Spiel alle Spielerinnen glücklich waren.
Leider verletzten sich bei diesem Spiel Nina Schäfer und Daniela Soldner, denen wir eine gute und vor allem schnelle Besserung wünschen. Das nächste Spiel findet bereits nächsten Samstag, 04.02.17 um 18 Uhr in Deizisau-Denkendorf, dem zur Zeit Tabellenersten statt. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung, denn nach dem knappen Heimsieg in der Hinrunde wird dies bestimmt kein leichtes Spiel werden. Es spielten: F.&I. Lieb (Tor), Müller, Hinterkopf(7), Wittum(1), Soldner(2), Schweizer(3/2), Schäfer, Dinkelacker(8), A. Zeeb, Drexler, Weninger(3), N. Zeeb(2), Fink(4/4)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP