ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F2: Schlechteste Saisonleistung

frauen2Am Sonntag, den 20.11.16, traten wir zu ungewohnter Zeit um 14:30h beim TSV Neuhausen/F.1898 an. Wie so oft in dieser Saison verschliefen wir die Anfangsminuten und mussten so nach gut 13 Minuten einem 5:1-Rückstand hinterherlaufen. In der sonst so starken Abwehr fehlte es uns an der nötigen Absprache und wir waren meist einen Schritt zu langsam; so konnte Neuhausen immer wieder, meist mühelos, über ihren starken Rückraum zum Torerfolg kommen. Im Angriff wiederum fehlte es uns an der Durchschlagskraft, wir ließenuns oft von der aggressiven, aber meist fairen Abwehr der Gegner beeindrucken und trauten uns kaum was zu. Zudem war der Spielball ungewohnt harzig, sodass zahlreiche Bälle im Aus oder bei den Gegnern landeten. Trotzdem stand es zur Halbzeit nur 12:9 und es war noch alles offen. Für die zweite Hälfte galt nun, unser gewohntes Spiel durchzusetzen, aggressiver in der Abwehr zu agieren und vorne einfallsreicher und vor allem miteinander zu spielen. Doch wer nun auf Besserung hoffte, der sah sich getäuscht. Im Gegenteil, es wurde fast noch schlimmer. Im Angriff gelang uns wenig bis nichts und wenn wir mal frei durchkamen, nutzen wir unsere Chancen nicht und warfen immer wieder die gegnerische Torhüterin an. Auch unsere Abwehr war viel zu löchrig und so war die Partie nach 43 Minuten mit einem 20:11-Rückstand bereits entschieden. Unser Trainer versuchte nun, das zu retten, was noch zu retten war und stellte auf einen 3:3-Angriff um, der allerdings nicht den gewünschtenAufschwung einbrachte, es wurde an diesem Tag einfach nicht besser. Und so plätscherte die Partie vor sich hin und wir mussten uns mit einem verdienten 25:15 geschlagen geben. Dennoch heißt es jetzt, nicht die Köpfe hängen zu lassen und die Partie einfach abzuhaken, denn nächsten Samstag um 20:00h steht schon das nächste schwere Auswärtsspiel in Rottenburg an, auf das wir uns nächste Woche bestens vorbereiten wollen, um eine bessere Leistung zu bieten und so die nächsten Punkte einzufahren. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Es spielten: F. Lieb, I. Lieb, Müller, Wittum, Soldner (4), Krebs, Stiber (6/5), Schäfer, Dinkelacker (3), A. Zeeb, Drexler (2), Steckroth, Fink

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP