ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F2: Erste Niederlage gegen HSG NTW – 19:21

frauen2Am Samstag, den 24.09.16 stand das erste Heimspiel der Saison gegen die HSG Nendlingen/Tuttlingen/Wurmlingen an. Unser Ziel war es an die Leistung des ersten Spiels in der Landesliga anzuknüpfen und dazu unseren Lauf fortzusetzen, über ein Jahr lang nicht in der eigenen Halle geschlagen worden zu sein. Das Spiel verlief in der ersten Hälfte größtenteils ausgeglichen. Lange Zeit fand ein ständiger Wechsel zwischen einem Tor Vorsprung und Unentschieden statt. Erst kurz vor der Halbzeit konnten wir uns zuerst auf 10:8 und dann zum Pausenstand von 12:9 absetzen. Wir blieben in der 1. Hälfte wieder unter unseren Möglichkeiten und vergaben wie so oft wieder viel zu viele Chancen. Dies wollten wir in der 2. Hälfte auf jeden Fall besser machen. Nach einem kurzen guten Start von 14:10 Toren hatten wir dann leider unsere bekannten 10 Minuten, in denen überhaupt nichts mehr ging. Durch 11 Spielminuten ohne Torerfolg gaben wir dem Gegner die Chance wieder heran zu kommen, woraufhin das Spiel wie zu Beginn der Partie wieder sehr ausgeglichen verlief: Über 15:15, 16:16, 17:17 zu einem Stand von 18:18. Das Glück war auch nicht ganz auf unserer Seite und viele schöne Abschlüsse fanden ihr Ziel leider nicht im Tor, sondern an Latte & Pfosten. Drei Minuten vor Spielende gelang es den Gästen zum ersten Mal mit 18:19 in Führung zu gehen. In den letzten 10 Minuten konnten wir selbst nur noch zwei Treffer erzielen, die Torausbeute war einfach zu schwach, das konnte unsere Abwehr leider nicht mehr wettmachen. Zudem erhielten wir in dieser entscheidenden Spielphase noch mehrere zweifelhafte 2-Minuten Zeitstrafen, unter anderem wegen angeblichem Wechselfehler. Alles in allem führte dazu, dass der Gegner sind in den allerletzten Spielminuten auf 18:21 absetzen konnte und das Spiel am Ende 19:21 für sich entschied. Die Enttäuschung war sehr groß, da der Gegner keinesfalls die bessere Mannschaft war. Wir sind leider unter unseren Möglichkeiten geblieben und müssen in den nächsten Spielen unsere klaren und schön erkämpften Chancen sicher verwandeln und uns selbst für unsere Arbeit belohnen. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele und die Unterstützung unserer Fans! Es spielten: Baumann, Franziska Lieb; Kolley (4), Wittum (3), Soldner (2), Schweizer (3/2), Krebs, Müller, Dinkelacker (6), Zeeb, Drexler, Fink (1/1)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP