ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Frauen 2

Weiterlesen ...Liebe Handballfreunde und Fans,

Die Saison 2015/2016 verlief für die 2. Frauenmannschaft sehr erfolgreich: Wir gingen mit 39:5 Punkten als Tabel-lenzweiter in die Relegation und konnten diese in vier Spielen für uns entscheiden. Somit hieß das grandiose Er-gebnis der Saison „Aufstieg in die Landesliga“!
Das ursprüngliche Saisonziel war, sich so weit wie möglich oben zu platzieren, doch schon bald merkten wir, dass da sogar viel mehr drin ist. Vor allem durch eine starke Ab-wehrleistung konnten wir uns die Saison über gut beweisen und lieferten mit nur 402 Gegentoren in 22 Spielen ein stolzes Ergebnis. Zudem brachte die sehr ausgeglichene Verteilung der Torschützen den nötigen Erfolg. Sehr erfreulich ist zudem, dass wir die komplette Saison, inklusive Relegation, in der eigenen Halle ungeschlagen blieben!
Leider waren wir während der Runde von vielen Verletzungen geplagt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Spielerinnen des Vereins, die spontan längerfristig eingesprungen sind, um die Mannschaft zu unterstützen. Umso überraschender der Erfolg, die Saison trotz vielzähliger Ausfälle so zu beenden.
Aufgrund der langen Runde startete die Vorbereitung für die neue Saison erst spät Mitte Juli. Hochmotiviert und mit viel Spaß greifen wir nun wieder an und lassen uns überraschen, was in der Landesliga auf uns wartet.
Verabschieden mussten wir uns leider von Maxine Hinterkopf und Laura Bilaniuk. Dafür kommen neue Spieler zum Kader hinzu: Nina Zeeb (nach Pause), Nadine Drexler (HSG Oberkochen/Königsbronn), Katharina Steckroth und Isabell Lieb (eigene Jugend).
Wir haben also wieder ein starkes Team und freuen uns auf die neuen Herausforderungen!

Geschrieben von Anja Zeeb

F2: Gedanklich bereits Saison beendet, klare Niederlage gegen Großengstingen (25:21)

Weiterlesen ...Zu unserem letzten Saisonspiel reisten wir am 29.04. nach Großengstingen. Dabei war für beide Mannschaften bereits vor dem Spiel der Tabellenendstand klar: Großengstingen war bereits abgestiegen und für uns ging es um die Einsortierung auf die Tabellenplätze 4 bis 6.

Gedanklich schienen wir bereits das Saisonende eingeläutet zu haben. Uns gelang an diesem Tag so gut wie nichts. Die mitgereisten Fans mussten eine unserer schlechtesten Saisonleistungen ertragen. Zum einen stand die Abwehr ungewöhnlich löchrig und inkonsequent und zum anderen fehlte uns im Angriff der notwendige Zug zum Tor. Hinzu kam eine fragwürdige Schiedsrichterleistung: nach konsequenter Missachtung der Schrittregel, sprach dieser in den letzten 3 ½ Spielminuten noch 4 Zeitstrafen gegen uns aus.

So stand an diesem letzten Spieltag nach 60 Minuten eine verdiente 25:21-Niederlage für die HSG auf der Anzeigetafel.

Aber es bleibt die positive Saisonbilanz: wir haben uns in unserem ersten Jahr in der Landesliga bestens geschlagen und die Saison auf einem guten 6. Platz beendet. Mit ein bißchen mehr Glück und einem längeren Atem am Saisonende wäre vielleicht noch ein Tabellenplatz weiter oben drin gewesen, aber wir sind stolz auf unsere Leistung.

Die Mannschaft verlassen wird der Trainer Sebastian Schwarz (künstlerische Pause :)), Lena Fink (Auslandsaufenthalt) und Tanja Stiber (Wegzug aus Leinfelden).
Die restliche Mannschaft freut sich unter Leitung des neuen Trainers Armin Zeller nächstes Jahr erneut in der Landesliga anzutreten.

Es spielten: Franzi Lieb, Theresa Müller (2), Lisa Wittum (3), Daniela Soldner, Maxine Hinterkopf (5), Alisia Knoll (1), Tanja Stiber (1), Caroline Dinkelacker (1), Nadine Drexler, Selina Weninger (2), Katharina Steckroth (1) und Lena Fink (5/4)

F2: Sonne und ein Sieg am Sonntag

Weiterlesen ...Am Sonntag um 15 Uhr stand, nach 3 Wochen Pause, unser Auswärtsspiel in Schwenningen an. Mit einem Kader von 13 Leuten machten wir uns auf den Weg in das im Schwarzwald liegende Schwenningen. Kurz vor dem Aufwärmen konnten wir die schönen Sonnenstrahlen "noch" genießen und etwas Energie tanken. Während dem Aufwärmen wurde den meisten von uns klar, dass die Sonnenstrahlen draußen zwar sehr schön, in der Halle aber sehr unangenehm sind. Nichts desto trotz starteten wir gut ins Spiel und lagen nach 10 Minuten mit 2:7 in Führung. Weitere 10 Minuten konnten wir den Vorsprung halten ehe uns etwas die Konzentration verloren ging. So gingen wir mit einem Ergebnis von 10:14 in die Halbzeit. Auch in die zweite Halbzeit starteten wir gut und konnten den Vorsprung bis zur 43. Minute auf 15:21 ausbauen. Mangels Konzentration und um es noch einmal spannend zu machen ließen wir Schwenningen ungewollt bis auf 1 Tor heranziehen. Doch die letzten 5 Minuten gaben wir nochmal alles, um den Sieg nicht doch noch aus der Hand zu geben und so gewannen wir am Ende mit 23:26. Einen Dank auch an unsere 2 mitgereisten Fans Karin und Marcel. Das nächste Wochenende ist für uns nochmal spielfrei bevor wir am 25.03.2017 in der Goldäckerhalle gegen die HSG Baar spielen. Hier würden wir uns freuen wieder viele von euch in der Halle zu sehen und bis dahin versuchen wir auch unsere Konzentrationsschwächen in den Griff zu kriegen :) Für die HSG LE spielten: Isi Lieb, Franziska Lieb (beide Tor), Maxime Hinterkopf (4), Lisa Wittum (5), Lisa Schweizer (1), Alisia Krebs (2), Tanja Stiber (1), Nina Schäfer, Caroline Dinkelacker (4), Anja Zeeb (4), Nadine Drexler (1), Selina Weninger (3), Lena Fink (1)

21:17 HSG Frauen 2 - HSG Albstadt

Weiterlesen ...Am Samstag den 18.02.2017 stand für uns ein spannendes Duell in heimischer Halle auf dem Programm. Zu Gast war der Tabellennachbar HSG Albstadt. Dieses Mal zeigten wir wieder, welch starke Abwehr wir haben. Dennoch gelang es uns nicht, uns im Angriff zu belohnen und somit verballerten wir *Überraschung* mal wieder die Dinger da vorne. Somit stand es 8:8 in der 30. Minute. Folglich lief es nach der Halbzeitpause erst nicht besser und das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen. Letztlich zogen  wir aber  15 Minuten vor Schluss mit zwei Toren davon, was uns am Ende den zweiten souveränen Sieg gegen Albstadt brachte.  

Es spielten: Franziska Lieb, Isabell Lieb, Theresa Müller, Maxine Hinterkopf (4), Lisa Wittum (4), Daniela Soldner, Lizz Schweizer (1), Tanja Stiber (1), Nina Schäfer, Caroline Dinkelacker (1), Nadine Drexler (1), Selina Weninger (4), Nina Zeeb (3), Lena Fink (3/2) 

Frauen 2 schlagen sich erneut selbst und verlieren 23:19 (11:4)

Weiterlesen ...Ähnlich wie in der Hinrunde gelang es gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen nicht, einen vermeintlichen Gegner auf Augenhöhe zu bezwingen. Stimmte zwar der Kampfgeist in den letzten 10 Minuten, um das Ergebnis doch noch etwas akzeptabler zu gestalten, so genügen lediglich vier erzielte Tore aus Halbzeit 1 einfach nicht, um ein Spiel gewinnen zu können. Beim Spielstand von 2:3 für die HSG LE in der 11. Minute schien es noch klar zu sein, dass sich hier heute zwei Mannschaften gegenüber stehen, die sich nichts schenken werden. In den folgenden Minuten konnte man sich aber fragen, ob die HSG LE das Handballspielen verlernt hatte. Zwischen der 14. und 43. Minute enteilte Böb./Sind. von 4:3 auf 17:6. Grund hierfür waren nicht nur einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters, sondern vielmehr die Vielzahl von technischen Fehlern, aus denen der Gegner nicht weniger als 9 Tempogegenstöße nutzen konnte. Immer wieder rannte sich die HSG in der 5:1 Abwehr von Böb./Sind. fest, da die eigene Bewegung fehlte. Gelang dann doch mal eine Aktion, so wurde der Ball nicht gefangen oder ein unsauberer letzter Pass gespielt. Hinzu kam dann auch noch das Pech beim Abschluss. Dies zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Mannschaft. Wer hoffte, dass der inakzeptable Pausenstand von 11:4 einen Ruck in der Mannschaft auslösen würde, musste sich noch weiter gedulden. Zwar wurde das Tor nun wieder getroffen, der Vorsprung der Gastgeber schmolz allerdings erst ab der 43. Minute. Und so wurde mit einem Schlussspurt noch Ergebniskorrektur zum Endstand von 23:19 betrieben. Zeigten wir in den ersten und letzten 15 Minuten, dass wir auf diesem Niveau mithalten können, so verloren wir dieses Spiel leider ganz klar in der Zeit dazwischen. Am Samstag (18.02.) empfangen wir um 16 Uhr die Mannschaft der HSG Albstadt in der Goldäckerhalle. Wir freuen uns auf viele und lautstarke Unterstützer.

F2: Hohe Niederlage gegen Tabellenführer Deizisau/Denkendorf

Weiterlesen ...Am Samstag vor 2 Wochen, den 4. Februar 2017 bestritten wir unser drittes Spiel in der Rückrunde auswärts beim Tabellenführer Deizisau/ Denkendorf. Das Spiel begann recht ausgeglichen. Die Gastgeberinnen konnten zwar mit 2 Toren vorziehen, wir konnten jedoch nach 2 Treffern in Folge auf Gleichstand heranziehen. So verlief die komplette erste viertel Stunde, sodass es nach 15 Minuten 4:4 stand. Nachdem wir dann einen 7-Meter mit Pfostenschuss vergaben und die Gastgeberinnen erneut ein Tor erzielen konnten, wendete sich das Spiel. Die Gastgeberinnen konnten mit 4 Treffern nacheinander und weiteren vergebenen Torchancen unsererseits mit 8:4 vorangehen. Bis kurz vor der Halbzeit war unser Spiel von vergebenen Torchancen geprägt und die Gastgeberinnen konnten ihren Vorsprung auf 11:5 ausbauen. Wir gingen mit einem 12:7 in die Halbzeit. Voll motiviert das Spiel noch zu drehen, starteten wir in die 2. Halbzeit. Nach bereits 45 Sekunden erhielten wir erneut eine 2-Minuten-Strafe gegen unser Tanja Stiber und so nahm das Unglück seinen Lauf: Im Angriff passierten uns technische Fehler und wir schafften es weiterhin nicht unsere Torchancen zu nutzen und uns zu belohnen. Die Gastgeberinnen hatten dann zudem den Vorteil, dass wir nahezu durchgehend mit mindestens einer Person in Unterzahl spielten, aufgrund fragwürdiger 2-minuten-Strafen! So erzielten wir bis zur 40.Minute kein weiteres Tor, die Gastgeber erhöhten währenddessen auf 17:7. Dann ging ein kleiner Ruck durch unsere Mannschaft und wir kämpften uns auf ein 18:10 ran. Durch eine starke Abwehrleistung unsererseits taten sich die Gastgeber schwerer als am Anfang weitere Treffer zu erzielen. Daraufhin nahm der Trainer der Gastgeberinnen eine Auszeit, was sich auszahlte. Sie konnten erneut innerhalb von 10 Minuten Spielzeit auf 22:10 davon ziehen. Wir wiederum vergaben zunächst eine 100-prozentige Torchance, konnten dann jedoch endlich in jedem Angriff ein Tor erzielen. Die Gastgeberinnen leider auch. So schafften wir es nicht über einen Endstand von 23:14 hinaus. Wir hoffen, das nächste Spiel wieder mit einem Sieg beenden zu können!!! Es spielten: Isi und Franzi Lieb (beide Tor),Hinterkopf (1), Wittum (1), Krebs, Schäfer (1), Dinkelacker, Stiber (3/2), Schweizer, Fink (2/1), Drexler, Steckroth (2), Weninger (2), N. Zeeb (2)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP