F2: 20:19 Sieg im vorletzten Relegationsspiel

frauen2Am Sonntag begrüßten wir die SG Degmarn/Oedheim zum ersten Spiel der letzten Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga. Das letzte Heimspiel der Saison stand nun an und wir wollten weiterhin unseren Rekord halten: keine Niederlage in der eigenen Halle in der Saison 2015/2016. Viele unserer Fans waren an diesem schönen Tag wieder in die Goldäckerhalle gekommen, um uns bei unserem Vorhaben lautstark zu unterstützen.

Das Spiel startete direkt mit einem Tor der Gäste und wir hatten zu Beginn etwas Schwierigkeiten unsere sonst so gute Abwehr zu stellen. Bis zum 5:5 nach 15 Spielminuten verlief die Partie sehr ausgleichen. Erst in den folgenden 10 Minuten konnten wir uns einen kleinen 4-Tore-Vorsprung herausspielen. Bis zur Halbzeit kam der Gegner auf 11:8 heran. Nach der langen Saison mit vielen Spielen merkte man in dieser Partie deutlich wie uns die Kraft und Konzentration fehlte. Viel zu viele klare Torabschlüsse wurden vergeben, es war definitiv eines der schwächsten Spiele der Saison – und das wo es doch um alles ging.

Wir kämpften in der zweiten Halbzeit weiter, um uns die bestmögliche Ausgangssituation für das Rückspiel am Donnerstag zu sichern. Die ersten Minuten konnten wir unseren Vorsprung halten, zur Mitte der zweiten Hälfte hin kam die SG Degmarn/Oedheim aber immer näher. Unsere Fehler häuften sich noch mehr und wieder einmal schlugen wir uns auf dem Spielfeld selbst. Nachdem Mona Binder die meiste Zeit manngedeckt wurde, spielten wir leider auch nicht clever genug und nutzen den Platz kaum aus. Erfreulich ist, dass Tanja Stiber nach einer langen Verletzungspause das erste Mal wieder auf dem Spielfeld stand. Wir hangelten uns mit einem 1-2 Tore Vorsprung so bis zum Ende des Spiels durch, fanden jedoch zu keiner Zeit zu unserer normalen Form. Am Ende konnten die Gäste von 20:17 noch auf 20:19 heran kommen. Nichtsdestotrotz galt der erste Sieg uns und wir besiegelten eine komplette Saison ohne Heimniederlage.

Für das Rückspiel am Donnerstag heißt es die klaren Dinger vorne wieder reinzuhauen und alles zu geben. Wir können definitiv mehr als wir am Sonntag gezeigt haben! Wir sind guter Dinge und heiß auf den Kampf um den Aufstieg in die Landesliga.

Vielen Dank wieder an unsere treuen Fans! Der Spieler- & Fanbus fährt am 26.05. um 12.15 Uhr an der Goldäckerhalle ab und wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Es spielten: Franziska Lieb, Isabelle Lieb; Kolley (1), Wittum (1), Soldner, Schweizer (3/2), Krebs, Stiber (2), Binder (6), Schäfer (1), Zeeb, Hinterkopf (5), Weninger, Steckroth (1)