ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F2: Bei Abklatsch: Rot!

frauen2Eine Abwehr mit Lücken; ein Ball fernab vom Tor; ein Schiedsrichter mit Freude am Kartenspiel und eine Mannschaft die durch Zusammenhalt den Sieg holt - dieses aufregende Spiel konnten Zuschauer am Sonntag, den 08.11.2015 ab 15:00 Uhr in der Goldäckerhalle Echterdingen gegen die Mannschaft HT Uhingen-Holzhausen erleben. 
Zu Beginn des Spiels zeigten wir den Gegnerinnen, dass wir die zwei Punkte haben wollen und zogen auf 4:1 Toren davon. Doch ehe man sich versah, stand es plötzlich 5:5 auf der Anzeigetafel - Wie war das möglich? Tippfehler? – Nein! 
In der Abwehr standen wir zwar da, doch unsere Gegnerinnen konnten gemütlich an uns vorbei marschieren. Der Angriff sah für uns ebenfalls nicht rosig aus. Bekanntlich gehört ja der Ball in das Tor… doch das war dem wohl völlig egal, denn er flog munter daneben oder in die Hände des Torwarts. Es schien, als würde sich das Spiel nun gegen uns richten. Gewöhnungsbedürftige Entscheidungen des Schiedsrichters (wie zum Beispiel zwei gelben Karten und eine 2-min Strafe innerhalb von 60 Sekunden) waren leider auch nicht förderlich an unserem Ziel festzuhalten. 
Dem wollten wir natürlich nicht Klein bei geben und setzten unseren Kampfgeist, unsere Spielzüge und unseren Zusammenhalt ein, um einen Vorsprung zu gewinnen. Zwar hatten die Gegnerinnen immer wieder die Möglichkeit Lücken in unserer Abwehr auszunutzen und wir das Glück den Ball neben das Tor zu platzieren, doch erreichten wir einen Vorsprung und blieben immer eine Nasenlänge voraus, sodass wir mit 18:13 in die Halbzeitpause gingen. 
Motiviert und erholt starteten wir in die zweite Halbzeit. Aber leider legte sich aufgrund mehrerer Entscheidungen des Schiedsrichters ein Schatten über das gesamte Spiel und nahm jeder Spielerin und jedem Zuschauer kurzzeitig den Spaß. Nicht nur wir, auch die Gegnerinnen mussten unter der Laune des Schiedsrichters leiden – Disqualifikation für beide Trainer in der 42. Minute aufgrund eines Abklatschens unter den Trainern. Ob das sein musste? Für uns hieß es jedenfalls: Und jetzt erst Recht! Unser Trainer ist weg, keiner coacht uns, also zeigen wir als Team, dass wir uns von der Laune des Schiedsrichters nicht unterkriegen lassen. Es fiel weiterhin Tor um Tor. Zwischenzeitlich lagen wir sogar mit 26:18 Toren vorn und konnten zum Schluss stolz das Spielfeld mit einem Endstand von 31:25 verlassen. 
Wir danken ganz herzlich allen Zuschauern, die uns bei diesem Spiel moviert und angefeuert haben! 
Am Sonntag, den 15.11.2015 um 13:00 Uhr folgt ein weiteres spannendes Auswärtsspiel gegen den HC Wernau 2. Wir freuen uns über eure kräftige Unterstützung! 
Christina Locher, Eileen Kolley (1), Lisa Wittum (1), Daniela Soldner (1), Lisa Schweizer (3/2), Alisia Krebs (1), Tanja Stiber (2), Nina Schäfer, Caroline Dinkelacker (4), Anja Zeeb (3), Maxine Hinterkopf (8), Selina Weninger (4), Lena Fink (3/1), Franziska Lieb

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP