ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Frauen 2

Weiterlesen ...Nachdem in der vergangenen Saison nur knapp der zweite Tabellenplatz und somit die Chance auf die Relegation verpasst wurde, ist die Zielsetzung des Teams für die kommende Saison wieder „oben‘n Wörtchen mitzureden“ (O-Ton des Trainers).
Zum Ende der Saison 2014/2015 stieg Andi Stöhr, unser Co-Trainer leider aus dem Gespann aus – an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an ihn, für seinen Einsatz. Somit wird Bastian Schwarz in dieser Saison nun alleine das Zepter in der Hand halten, um die Damen entsprechend in Form zu bringen und zu motivieren.
Das Team blieb zu großen Teilen zusammen. Es gab mit Lena Hagenlocher nur einen Abgang. Zum Kader kamen zudem mit Daniela Soldner, Christina Baumann, Anja Zeeb und Tanja Stiber vier Spielerinnen der ersten Mannschaft hinzu. Sie ergänzen die junge Mannschaft gut mit ihren „jahrelangen“ Erfahrungen☺. Verstärkung erhält das Team auch durch die A-Jugendspielerinnen Nina Schäfer, Teresa Müller und Laura Krämer, die natürlich nach und nach integriert werden sollen. Teilweise haben sie ja bereits in der letzten Saison ihr Können bei den Damen 2 unter Beweis gestellt.
Bis Mitte September gilt es jetzt, die Schikanen des Trainers auszuhalten, ab und an mal den inneren Schweinehund zu überwinden und sich als neues Team zu festigen.
Ab Mitte September heißt es dann nämlich wieder: Gemeinsam und füreinander zu kämpfen, das Runde möglichst häufig im gegnerischen Eckigen unterzubringen, ebenso eine starke Abwehr zu bilden, um dann am Ende in einer für alle hoffentlich verletzungsfreien Saison möglichst weit oben zu stehen. Dabei freuen wir uns natürlich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Leinfelder und Echterdinger Zuschauer.

F2: Schöner Start in den Samstagabend Teil 2.

Weiterlesen ...Auch diesen Bericht kann man Anfangen mit: ,,Was soll man zu einem Spiel bloß sagen, dass 40:9 für die zweite Frauenmannschaft der HSG Leinfelden – Echterdingen ausgegangen ist?!‘‘

Vielleicht so viel wie:  Wir waren am  30.01.  zu Gast bei der HSG Ebersbach / Bünzwangen. Bereits aus den Spielen davor und auch aus unserem eigenen Hinspiel wussten wir, dass wir die 2 Punkte auf keinen Fall liegen lassen durften. Dennoch war das oberste Gebot den Gegner nicht zu unterschätzen; kann doch selbst ein Außenseiter wie die HSG Ebersbach ab und zu für eine böse Überraschung sorgen. [Ganz ähnliche wie es unsere Handball Männer bei der EM in Polen jetzt geschafft haben ins Finale zukommen, obwohl sie zuvor als Außenseiter gehandelt wurden.]

F2: HSG Frauen 2 - SG Lenningen: 24:18

Weiterlesen ...Am Samstag den 16.1. begrüßten wir zum ersten Heimspiel im neuen Jahr die Mannschaft der SG Lenningen. Zu Beginn des Spiels brauchten wir etwas um richtig rein zu finden und konnten immer nur einen knappen 1-2 Tore Vorsprung halten. Erst nach einer viertel Stunde beim Stand von 5:4 schafften wir es richtig uns abzusetzen und zogen auf 10:6 davon. Von da an bauten wir unseren Vorsprung kontinuierlich aus. Die Abwehr stand größtenteils gut und arbeitete schön zusammen und so konnten die Außenspieler auch immer wieder durch Tempogegenstöße parieren. Im Angriff wurde sehr schön zusammen gespielt und alle Spielerinnen durch gemeinschaftliche Handlungen in Szene gesetzt.
Wie auch die Spiele zuvor waren wir Dank unserer Ausgeglichenheit schwer berechenbar. Die Außenspieler kamen immer wieder frei zum Abschluss und auch der Kreis wurde schön angespielt. Es wurden immer wieder gute Chancen heraus gespielt und so konnten die Zuschauer ein schönes Spiel sehen.
Nach dem Halbzeitstand von 15:9 konnten wir den Vorsprung noch auf 20:12 ausbauen und uns somit die ganze Zeit in Sicherheit wiegen. Lediglich die insgesamt 18 kassierten Tore konnten wir am Ende nicht verhindern, zu viele Schritte wurden einfach nicht abgegriffen und unsere Abwehr war damit leider chancenlos. Mit insgesamt 203 Treffern gegen uns in der gesamten bisherigen Saison mussten wir am Samstag also leider die 200er Grenze überschreiten. Am Ende gewannen wir verdient mit 24:18.

Es spielten: Baumann, Lieb; Soldner (2), Wittum (4), Schweizer (3/2), Krebs (1), Stiber, Schäfer (2), Dinkelacker (2), A. Zeeb (3), Hinterkopf (2), Bilaniuk (1), Fink (4/3)

Frauen 2: Erfolgreicher Start in die Rückrunde (18:28)

Weiterlesen ...Es zeigte sich schnell, dass beide Teams noch die Weihnachtspause in den Beinen und vielleicht auch in den Köpfen hatten. So fiel der erste Treffer der Partie erst in Spielminute 4 durch die Gastgeberinnen aus Weilheim. Noch 2 weitere Minuten dauerte es bis auch wir den Ball zum 1:1 im gegnerischen Tor versenken konnten. Bereits in der 7. Minuten zog unser Trainer deshalb die grüne Karte für die Auszeit, um nochmal neue Anweisungen zu geben. Doch das Spiel blieb bis zur 15. Minute zerfahren, Stand 4:4. Mit neuem Personal auf dem Feld schien dann der Knoten zu platzen und wir konnten uns mit 5:10 absetzen. Doch Weilheim fand nach einer eigenen Auszeit in der 25. Minute nochmal ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit auf 8:11 verkürzen.

Für die 2. Halbzeit galt es nun, den Schwung im Angriff aufrecht zu halten und in der Abwehr weiterhin wenig zuzulassen. Und das Vorhaben gelang auch. Kontinuierlich setzten wir uns von den Weilheimer Damen ab. In der 47. Spielminute zeigte die Anzeigetafel das 13:24 an. Wer dachte, sich nun entspannt zurücklehnen zu können, täuschte sichaber. Die Gastgeberinnen zeigten Kampfgeist und verkürzten nochmals mit einem 4-Torelauf auf 17:24. Mit 3 Toren in Folge stellten wir jedoch wieder den 10 Tore-Abstand her und das Spiel endete letztlich 18:28.

Kommenden Samstag ist um 16:00 Uhr die SG Lenningen zu Gast in der Goldäcker-Sporthalle.

Es spielten: Franziska Lieb, Christina Locher (Tor), Nina Zeeb (1), Lisa Wittum (4), Daniela Soldner (4), Lisa Schweizer(4/1), Alisia Krebs, Nina Schäfer, Caroline Dinkelacker (1), Anja Zeeb (2), Maxine Hinterkopf (4), Selina Weninger (1), Lena Fink (4/3) und Tanja Stiber (3/1)

F2: Mit einem Sieg im ersten Pokalspiel verabschieden wir uns in die kurze Winterpause

Weiterlesen ...Pokalspiel Montag Abend um 19.00 Uhr in Wolfschlugen. Unsere Freude hielt sich vorerst etwas in Grenzen. Nichts desto trotz wollten wir das Spiel gegen die Gegnerinnen aus der Bezirksklasse für uns gewinnen und nach einem kleinen Stimmungsaufheller vor dem Warmmachen starteten wir doch sehr motiviert in die erste Halbzeit. Vor allem wollten wir dieses Spiel für ein kleines Experiment nutzen. Wir versuchten uns das allererste Mal in deiner 3:3 Abwehrformation. Diese klappte erstaunlicherweise auch richtig gut und die Gegnerinnen wussten zu Anfang nicht, wie sie dagegen ankommen konnten. Durch schnelles Spiel nach vorne und tollen Zusammenspielen konnten wir uns schnell mit 3:12 absetzen. Dann spielte Wolfschlugen aber mit zwei Kreisläuferinnen und wir mussten unsere Abwehr umstellen. Eine wohl sehr kluge Entscheidung der Gegnerinnen, denn Wolfschlugen holte auf und man ging mit 9:16 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr so viel. Wir hielten konsequent mit 8-10 Toren die Führung, so gut wie jede Spielerin konnte mindestens ein Tor in der Torschützenliste verbuchen und wie schon so oft verwarfen wir zu viele freie Bälle. Am Ende gingen wir aber als verdiente Sieger mit 18:29 zu unsere Weihnachtsfeier.
Wir sind gespannt auf unser nächstes Pokalspiel, dass wahrscheinlich gegen Weilheim stattfinden wird.
Davor spielen wir aber gegen die besagten Weilheimerinnen bei unserem nächsten Tabellenspiel am 09.01.2016 um 18 Uhr.
 
Wir wünschen allen schöne Feiertage.
 
Es spielten: Locher & Lieb (Tor), Kolley(4), Wittum(1), Soldner(2), Schweizer(1), Krebs(2), Stiber(3), Schäfer(2), Dinkelacker(5), Hinterkopf(6), Weninger(3), Fink

F2: 3 erkämpfte Punkte und eine starke Mannschaftsleistung

Weiterlesen ...Samstagabend, 19.30 Uhr , Frauen 2 der HSG Leinfelden-Echterdingen zu Gast beim SKV Unterensingen. "Ist denn schon Nacht?"; "voll spät, ich bin voll müde"; "echt ungewohnte Uhrzeit", beste Voraussetzungen für ein gutes Spiel. Erstaunlich, dass wir trotz all der für uns "nicht so tollen Umständen" so motiviert in die 1. Halbzeit starteten. Nach knapp 2 min führte man auch schon 1:3. Man sah schon früh viele schöne Spielzüge und gute Aktionen unsererseits, ob in Angriff oder Abwehr, sodass wir uns einen guten Vorsprung herrausspielten. In der 7. Min gingen wir sogar das erste Mal mit 5 Toren in Führung (4:9), aber wir wären nicht wir, wenn sich nicht wieder einmal ein paar Fehler eingeschlichen hätten. Unsere "Nicht-so-gute-Phase" war aber diesmal nur von kurzer Dauer, sodass wir mit 8:14 in die Halbzeit gingen. Unser Aushilfstrainer Dani alias @min (Du hast echt eine super Figur gemacht) motivierte uns in der Pause mit den wohl richtigen Worten. Treffer für Treffer konnten wir im gegnerischen Tor verbuchen. Somit stand es nach knapp 40 min 12:20 für uns. Bei einer so hohen Führung in so früher Spielzeit lassen wir uns oft zum "schludern" hinreißen, aber auch das passierte an diesem Tag eher selten. Wenn es Mal ein Loch in unserer Abwehr gab, standen unsere Torhüter an diesem Tag sicher. Im Angriff spielten wir ruhig unsere Spielzüge und ließen uns nicht von irgendeiner Hektik anstecken, kombinierten viel über den Kreis und erzielten Tor um Tor, sodass wir unseren Vorsprung sicher nach Hause spielten. Wieder einmal ist es echt schön zu sehen, dass sich fast alle in der Torschützenliste eintragen konnten. Das zeugt von einer TEAM-Leistung, auf die man echt stolz sein kann. Am Schluss gibt es nicht mehr viel zu sagen ausser wie Börgi immer zu sagen pflegte: "Super Mädels, das sind wichtige 3 Punkte!"
Danke auch an Dani Wirtz, der sich erbarmt hat unseren leider verhinderten Trainer für einen Tag zu ersetzen bei einer für uns wichtigen Aufgabe. Du hast das echt super gemacht!
 
Es spielten: Christina Locher (Tor), Eileen Kolley (3), Lisa Wittum (1), Daniela Soldner, Lizz Schweizer (2), Alisia Krebs (3), Tanja Stiber (4), Nina Schäfer (1), Caroline Dinkelacker (2), Maxine Hinterkopf, Selina Weninger (3), Laura Bilaniuk (3), Lena Fink (5), Franziska Lieb (Tor)      
 
Wir verabschieden uns hiermit in unsere verdiente (Punkte)Winterpause, auf die wir echt stolz sein können (17:3 Punkte).
Nächste Woche, am 21.12.15 um 19.00 Uhr steht jedoch noch ein Spiel an: wir sind zu Gast beim TSV Wolfschlugen 2, um unser Pokalspiel zu bestreiten. 
Auch hier würden wir uns natürlich über ein paar "schaulustige" und motivierte Fans freuen, die vielleicht den Weg in die Halle nach Wolfschlugen finden. 
 
Schöne Weihnachtszeit und hoffentlich gesunde Feiertage wünschen
Eure Frauen 2 der HSG Leinfelden-Echterdingen.
TOP