ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Frauen 1

Weiterlesen ...Liebe Handballfreunde und Fans,

ich begrüße Sie recht herzlich zu unseren Heimspielen in der Goldäckerhalle.

Nach wochenlanger Vorbereitung, vielen Trainingsspielen und einem Trainingslager geht es jetzt endlich wieder los.

Umbruch deshalb, weil einige langjährige Leistungsträger wie Christina Baumann, Daniela Soldner, Tanja Stiber, Janine Heck, Katharina Wolf, Melanie Günther, Anja Zeeb und Mona Binder kürzer treten, bzw. ihre Handballschuhe an den berühmten Nagel gehängt haben.
Mona Binder wird in dieser Saison als Co-Trainerin fungieren und Katharina Wolf kümmert sich um unsere Torhüterinnen.

Neu zur Mannschaft kamen vom TV Möglingen Anke Czöczock, Jana Schnabel und die Schwestern Andrea und Stefanie Dieterle. Von den Stuttgarter Kickers Nicole Berwanger und aus Pflugfelden Verena Klewin. Des Weiteren werden wir in dieser Saison versuchen einige A-Jugend-Spielerinnen mit einzubinden und an den aktiven Bereich heranzuführen.

Unsere Aufgabe als Trainerteam ist es jetzt, aus vielen guten Einzelspielerinnen ein homogenes Team zu formen. Des Weiteren wollen wir das Tempospiel forcieren und unsere Abwehrvarianten erweitern, um dann einen offensiven, schnellen und erfolgreichen Handball zu spielen. Sollte uns das gelingen ist der Mannschaft einiges zuzutrauen.

Außerdem hat es die Einteilung so gewollt, dass wir in diesem Jahr wieder in der Württembergliga Süd spielen. Zum größten Teil altbekannte Mannschaften, wobei dem letztjährigen Zweiten TSV Wolfschlugen, der MTG Wangen und dem HC Wernau als Absteiger aus der BWOL sicherlich die Favoritenrolle zuteil wird.

Mit Euch, unseren Zuschauern und Fans im Rücken, wollen wir wieder unser Bestes geben und erfolgreiche Spiele abliefern.

Auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison aller HSG Mannschaften !!!!

Ihr Manfred Haase

F1: Zweiter Sieg im zweiten Heimspiel

Weiterlesen ...Aufgrund der Niederlage im letzten Auswärtsspiel waren wir hoch motiviert das Spiel vergessen zu machen und aus dem nächsten Heimspiel gegen den SC Lehr wieder zwei Punkte einzufahren.

Nach einem konzentrierten Aufwärmprogramm starten wir gut in die Partie. Auch wenn die Gäste aus Lehr schon zu Beginn des Spiels versuchten uns mit einer Manndeckung aus dem Konzept zu bringen. Dies gelang nur bedingt. Einzig beim Stand von 1:2 führte Lehr das einzige Mal im Spiel, was auch aus unserer mangelnden Chancenauswertung zu Beginn des Spiels resultierte. Bis zum Stand von 7:6 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch beider Mannsschaften.

Zweites Heimspiel der Frauen 1

Weiterlesen ...Am Samstag, den 03. Oktober 2015 steht das nächste Spiel der Frauen 1 an: Zu Hause müssen die Frauen der HSG gegen den SC Lehr antreten. Der SC Lehr hat seine bisherigen zwei Saisonspiele gewonnen und wird somit eine Herausforderung für die HSG Leinfelden-Echterdingen.

Es gilt an diesem Wochenende das Spiel des letzten Wochenendes gegen die SG Burlafingen/Ulm zu vergessen und an der Leistung anzuknüpfen, die im ersten Heimspiel abgerufen wurde. Die Mädels wollen zeigen was sie können und die Zuschauer mit einem tollen und kreativen Handballspiel begeistern. Das Trainerteam kann auf das ganze Team zurückgreifen, alle Mädels sind einsatzbereit bis auf die langzeitverletzte Marion Gruber.

Die Frauenmannschaft freut sich über jeden Zuschauer in der Goldäckerhalle, sie brauchen eure Unterstützung! Um 18:00 Uhr am Samstag geht es los.

Frauen 1 verlieren in Ulm

Weiterlesen ...Kein guter Abend für die HSG-Mädels.

Voller Vorfreude und hochmotiviert ging es am Samstagabend um 20Uhr nach Ulm-Burlafingen. Dass es kein leichtes Spiel werden würde, war von vorneherein klar. Zum einen fehlten Jasmina Jaksche (privat verhindert), Marion Gruber(verletzt) und NathalieKroer (Studiums bedingt), zum anderen hieß es an diesem Wochenende „absolutes Harzverbot“.

Ulm/Brulafingen, die selbst ihr erstes Spiel mit 19:32 gegen Ebersbach/Bünzwangengewinnen konnten, erwischten den besseren Start. Schnell konnten sie mit 2:0 in Führung gehen, was vor allem an der unzureichenden Chancenverwertung der HSG lag. Diese vergab bereits in den ersten 4 Minuten zwei 7-Meter, was den Ausgleich bedeutet hätte.

F1: Es hat richtig Spaß gemacht euch zuzuschauen!“

Weiterlesen ...Diesen und ähnliche Sätze schallte es nach Abpfiff der Partie von den Zuschauerrängen.
Die neu formatierte Mannschaft um das Trainer-Duo Haase/Binder konnte nach einer intensiven Vorbereitung gleich zu Saisonbeginn ein kleines Ausrufezeichen gegen die Gäste aus Biberach setzen. Mit einem 29:18 auf der Anzeigetafel, einer größtenteils bombastischen Abwehr und dynamischem Spiel eröffneten die HSG-Mädels ohne die Verletzte Marion Gruber am Sonntagabend die lang ersehnte Saison. Aber alles in Ruhe: motiviert und leicht nervös gingen die HSG-Mädels in die Partie, doch von Anfangsschwierigkeiten keine Spur. Durch toll ausgespielte Angriffe,einer stabilen Abwehr samt Torhüter und einem daraus resultierenden 4:0 zückten die Gegner nach nur 4 Minuten die grüne Karte. Doch anstatt die eigene Misere zu stoppen, geriet der HSG-Zug jetzt erst richtig ins Rollen. Über 7:3,12:4 stand ein 14:5 Halbzeitergebnis auf der Anzeigetafel. Weiter so!

F1: Der erfolgreiche Start in die Saison - Pokalturnier in Fridingen/Mühlheim

Weiterlesen ...Ein langer Tag stand der ersten Frauenmannschaft bevor: Die Fahrt nach Fridingen und die anstehenden Pokalspiele, die in dieser Saison erstmals an mehreren Turniertagen ausgespielt werden.

Als erstes Spiel stand um 14:30 Uhr die Partie HSG Leinfelden-Echterdingen gegen die HSG Baar an. Die Landesliga-Mannschaft hatte im letzten Jahr den Bezirkspokal gewonnen und war damit berechtigt in diesem Jahr um den HVW-Pokal mitzuspielen.

Wir starteten konzentriert und motiviert in das Spiel und konnten schon nach wenigen Minuten zeigen, dass wir dieses Spiel für uns entscheiden wollen. Nach bereits 12 Minuten wiesen wir einen Stand von 14:0 vor, der hauptsächlich einer furiosen Gegenstoßserie zu verdanken war.

TOP