ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

M2: 5 auf einen Streich

maenner 2Nachdem es die letzten fünf Spiele aus zeittechnischen Gründen nicht möglich war unseren Lesern einen Bericht zu bieten, folgt nun eine kurze Zusammenfassung mit anschließendem Bericht über das Derby am vergangenen Samstag.

Nach der verdienten Niederlage gegen den TSV Denkendorf ging es daheim gegen die SG Esslingen leider auch knapp an einem Sieg vorbei. Somit verabschiedete man sich schnell aus dem oberen Tabellendrittel und konnte anschließend wieder ohne Druck in die nächsten Spiele gehen. Da kam der Tabellenletzte TSV Owen gerade recht. Nach einem nicht ganz so leichten Spiel schafften es die Herren 2 der HSG Leinfelden-Echterdingen wieder zu einem Sieg. Die Woche darauf empfing man den Aufsteiger TUS Stuttgart der bis dahin eine beachtliche Bilanz in der für Sie neuen Liga vorweisen konnte. Aber auch hier konnte die HSG Phasenweise ein gutes Spiel zeigen und die zwei Punkte in heimischer Halle behalten. Anschließend ging es zum Rückspiel gegen die TG Nürtingen. In diesem Spiel ging es um die Tabellenspitze und die Herbstmeisterschaft. Hier setzte es eine deutliche Niederlage für die HSG L-E. Sicher war die Niederlage in der Summe ein gerechtes Ergebnis, allerdings hatte das Schiedsrichtergespann seinen Teil dazu beigetragen. So ein Spiel hatte man selten gesehen.

Nach einer vierwöchigen Weihnachtspause ging es dann direkt mit Weihnachtsspeck in das Derby nach Vaihingen. Die Vorzeichen standen schlecht, da Vaihingen in der letzten Saison das einzige Team war gegen das man zwei Niederlagen kassierte. Nichts desto trotz war Trainer Johannes Ruh sehr zuversichtlich, da er was den Kader betraf fast aus den Vollen schöpfen konnte. Lediglich Steffen Kolb stand bei dem Spiel leider nicht zur Verfügung. Die HSG erwischte einen guten Start und ging früh mit 2:6 in Führung. Hier deutet Alexander Stammhammer an zu welchen Leistungen er bei regelmäßigem Training im Stande ist. Die HSG spielte die ersten 20 Minuten ein starke Abwehr und hatte die Geschehnisse weitestgehend im Griff. Leider ging man 10 Minuten zu früh in die Halbzeit und kassierte so noch 20 Sekunden vor Schluss den Treffer zum 12:12. Jedoch setzte der bis dahin gut spielende Marc Wittum mit einem schönen Tor den Schlusspunkt zum 12:13.

Die HSG nahm sich zu Beginn der zweiten Halbzeit vor die Führung zu verteidigen. Jedoch kamen die Spieler des SV Vaihingen immer besser ins Spiel und die Abwehr der HSG bekam Ihre Probleme. Dadurch ging Vaihingen nach 15 Minuten mit einem 23:20 in Führung. Nach einer Auszeit und ein paar Umstellungen kämpften sich die Jungs der HSG allerdings wieder heran. Das starke Torhütergespann Maaß/Fink hielt die HSG jedoch im Spiel, sodass diese 5 Minuten vor Schluss die Führung übernahm. Die letzten 5 Minuten waren trotzdem eine zittrige Angelegenheit aber am Ende konnte die HSG die zwei Punkte mitnehmen. Jetzt hat man sich wieder in der Tabelle erholt und steht auf dem 3.Tabellenplatz. 

Am 24.01.2015 um 20.00 Uhr möchte die HSG diesen Platz zu Hause gegen Ostfildern verteidigen. Ostfildern ist nach den letzten Ergebnissen gestärkt und wird mit einiger Wut aus dem Rückspiel die Reise nach Echterdingen in die Goldäckerhalle antreten.

Wir freuen uns auf euer kommen.

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP