ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F1: Am Drück´r und doch nix g´rissa

Frauen 1 FinalVor dem Spiel, während der Kabinenansprache, wurden wir ausdrücklich von Herrn Haase gewarnt, die Tempogegenstöße des Gegners in der ersten Viertelstunde zu unterbinden, um so nicht von Beginn an in ein Hintertreffen zu geraten, dass nicht mehr aufzuholen ist. Gesagt, doch leider nicht ganz so getan. Wir ließen Strohgäu zwar nicht davon ziehen, allerdings gelang den Gegnerinnen viel zu oft ein Tempogegenstoßtor, welches mit Beine in die Hand nehmen und zurücklaufen einfach zu verhindern gewesen wäre. Doch meistens kommt es anders und dazu noch als man denkt. Beim Stand von 8:8 in der 18. Minute schien noch alles gut, zur Halbzeitpause lagen wir dann leider mit 14:10 hinten. Nach dem Seitenwechsel dann ließen wir uns nicht abschütteln und kämpften uns in der 40. Minute wieder auf ein 16:16 heran um in der 49. Minute sogar mit 18:20 in Führung zu gehen. Doch diese Führung konnten wir leider nicht bis ins Ziel retten. Als dann auch noch Daniela Locher und kurz darauf Nathalie Kroer mit Zeitstrafen zum Zuschauen verdammt waren, machten die Strohgäuerinnen den Sack voll zu und gewannen mit 26:23.
 
Es spielten: Christina Locher; Katharina Wolf; Verena Mandl (1); Denise Heck; Nathalie Kroer (6); Tanja Stiber (3); Sara Kron (1); Mona Binder (2); Jane Bäuchle (4); Daniela Locher (3); Jasmina Jaksche (3)
 

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP