M2: Tolle Leistung in Owen – die Belohnung: Auswärtssieg

foto2Vier Wochen Spielpause lagen hinter den Männern der HSG 2, die hoffentlich intensiv genutzt wurden. Nun ging es letzten Sonntag zum Auswärtsspiel nach Owen. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg waren die HSGler heiß auf einen Auswärtssieg.
Auch an diesem Spieltag sollte es mal wieder hoch hergehen. Von Beginn an war zu erkennen, dass es ein hartes und enges Spiel werden würde. Leider war auch schnell erkennbar, dass die beiden Schiedsrichterinnen sich nicht immer einig zu sein schienen und oft einseitig gegen uns pfiffen, was sich an den 11 gegebenen 7-Metern für den TSV Owen 2 ablesen lässt. Das Spiel startete schwungvoll mit einer Führung für den Gegner. Danach ging es eine Zeit lang hin und her und es dauerte einige Minuten, bis die Unseren zum ersten Mal ausgleichen und mit einem Tor in Führung gehen konnten. Owen erzielte jedoch schnell den Ausgleich und ging seinerseits wieder in Führung. Die Männer der HSG schafften es im Laufe dieser ersten Halbzeit noch zweimal ihrerseits in Führung zu gehen, überwiegend waren es aber die Owener, die diese erste Halbzeit in der Hand hatten. Am Ende der ersten Halbzeit zeigten die Jungs aber ihr ganzes Können und schafften es, einen 14:16 Rückstand in ein 16:16 zu verwandeln. Dies war dann auch der Pausenstand. Den mitgereisten HSG-Fans war klar: das würde wieder eine enge Kisten werden. Doch irgendwas musste in der Halbzeit passiert sein (eine besonders motivierende Halbzeitansprache?), auf jeden Fall sollte die zweite Halbzeit das genaue Gegenteil der ersten werden.
Nach dem Anpfiff gingen unsere Jungs in Führung. Diese gaben sie im Laufe der kompletten zweiten Hälfte nicht mehr aus der Hand und Owen kam bis auf ein Tor nicht mehr an die HSG ran. Den Zuschauern bot sich in der zweiten Halbzeit ein temporeiches Spiel mit einigen tollen Einzelaktionen. Die gesamte Mannschaft zeigte Geschlossenheit und spielte klasse zusammen. Hinten stand man relativ sicher und ließ den Gegner selten bis auf 1 Tor ran kommen, vorne wurden wichtige Treffer erzielt, wobei teilweise volle Durchsetzungskraft nötig war. Besonders schön ist, dass jeder mal treffen durfte, ein weiteres Zeichen für die Ausgewogenheit der Mannschaft. Schade und schön zugleich: viel mehr gibt es nicht zu berichten. Man kann aber nicht sagen, dass die HSGler das Spiel „runter spielten“, im Gegenteil, bei diesem Gegner war volle Konzentration über das gesamte Spiel nötig. Diese Konzentration und diesen tollen Einsatz zeigten unsere Jungs, was mit einer konstanten Führung über die zweite Halbzeit hinweg belohnt wurde. Gegen Ende wurde es dann aber nochmal spannend, als der Gegner noch einmal bis auf 2 Tore ran kam. Den 33:31-Sieg gab die HSG dann aber nicht mehr aus der Hand und feierte dieses Ergebnis zusammen mit ihren Fans und „Auswärtssieg, Auswärtssieg“-Rufen.
Ein wichtiger, hart erarbeiteter Sieg unserer Jungs und die verdiente Belohnung für eine tolle Leistung über 60 Minuten hinweg. Die Spielpause wurde offensichtlich gut genutzt und der letzte moralische Sieg gegen Weilheim war scheinbar ebenfalls sehr wichtig.
Nun gilt es, diese Euphorie mitzunehmen und weiter so aufzutreten wie am Sonntag. Nur mit Geschlossenheit und Einsatz, das haben die gewonnenen Spiele gezeigt, kann in dieser schwierigen Klasse bestanden werden. Es war deutlich sichtbar, dass die Fehler der letzten Spiele – offene Abwehr, Abschlussschwäche – in diesem Spiel abgestellt werden konnten. So muss nun weitergemacht werden. Am kommenden Sonntag erwartet die Jungs der HSG ein Knaller: die HT Uhingen/Holzhausen 2 gibt sich die Ehre und kommt zu Besuch. Wir erinnern uns an diese Schlacht („Heimspiel in Uhingen – wir haben Heimspiel in Uhingen!“), bei der die HSG als Sieger vom Platz gehen konnte. Wir dürfen davon ausgehen, dass Uhingen auf Revanche aus ist und vielleicht auch einige Zuschauer mitbringen wird. Es erwartet uns ein emotionales und hartes Spiel, bei dem hoffentlich zahlreiche Heimfans vertreten sein werden. Kommenden Sonntag, 17 Uhr – die Schlacht, Part 2! Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützer und glauben fest daran, dass unsere Jungs die positive Serie fortsetzen. Bis Sonntag!