ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

M2: Runter mit dem Winterspeck

anzugFrohes neues Jahr, liebe Freunde des gepflegten Handballsports. Die Feiertage sind rum, man hat gut gespeist und sich erholen können. So auch unsere Jungs der zweiten Mannschaft. Doch nun ist es Zeit, dem Winterspeck den Kampf anzusagen ;-) und sich mit vollem Einsatz der Rückrunde zuzuwenden.
So war dann auch am ersten Heimspiel am letzten Samstag nichts von Winterlethargie zu sehen. Im Gegenteil, die Männer kamen fit und motiviert daher. Zwar war die Halle noch nicht ganz so gut besucht, dennoch hatten sich einige Zuschauer eingefunden um die Männer am ersten Heimspiel anzufeuern. Nachdem die letzten beiden Rückrundenspiele mit enger Personaldecke bestritten wurden war der Kader jetzt wieder fast komplett. Auch Steffen Kolb trat nach seiner kreativen Pause sein Comeback an. Gegen Anfang des Spiels durfte er dann auch gleich zeigen, dass er das Spielen nicht verlernt hat: nach einem Foulspiel gegen die HSG schickte der Coach ihn rein, um den 7-Meter auszuführen – sein erster Spieleinsatz seit einiger Zeit
Bereits von Anfang an zeigten die HSG-Männer, dass sie heiß aufs Spielen sind. Mit Wolfschlugen war noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen und auch das letzte verlorene Spiel in Nürtingen spornte die Jungs an, den Zuschauern einen Sieg zum Auftakt zu bieten. Von Anfang an war die Mannschaft präsent und bis auf einige (kleinere) individuelle Fehler ließ man von Beginn an wenig zu. Die HSG ging verdient in Führung und hatte bis zur Halbzeit – bis auf einige wenige Phasen, in denen Wolfschlugen etwas näher ran kam – eine ordentliche Trefferdifferenz. So ging man mit einer soliden Führung in die verdiente Pause.
Nach der Halbzeit zeigte sich im Wesentlichen das gleiche Bild: Die HSG bestimmte das Geschehen und bot den Zuschauern mit einigen hochklassigen Treffern ein abwechslungsreiches Spiel. Im Verlauf der Partie erarbeiteten sich die Männer einen ordentlichen Abstand von 8-10 Treffern, was zu zusätzlicher Sicherheit führte. Man gab das Spiel dann auch nicht mehr aus der Hand und konnte mit einem soliden Sieg (36:26) in die Rückrunde starten.
Es war deutlich sichtbar, dass das letzte verlorene Spiel vergessen war. Nun heißt es – ich weiß, der Spruch ist abgedroschen, aber es stimmt einfach – „von Spiel zu Spiel zu denken“. Die Mannschaft ist schon gut eingespielt und muss nun weiter an diesem Niveau arbeiten und sich finden. Wenn dann noch die ab und an vorkommenden, kleineren Leichtsinnsfehler abgestellt werden können, dürfen wir uns auf eine interessante und erfolgreiche Rückrunde freuen.
Nachdem Spiel hatten die Herren II ihre verspätete Weihnachtsfeier mit dem Motto „Black&White. Es fanden sich alle zu einem gemütlichem Essen ein und anschließend ging es in die reservierte Lounge der Discothek One in Esslingen.
Nach der kurzen Spielpause heißt es im nächsten Heimspiel am 25.01. gegen Kirchheim den Schwung mitzunehmen und genau so konzentriert und motiviert aufzutreten. Dann steht dem zweiten Sieg in Folge nichts im Wege.

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP