ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Zurück auf dem Boden der Tatsachen…..

foto2Besser spät als nie. Leider folgt heute erst der Bericht von dem Spiel der Herren 2 am 08.12.2013 gegen die TG Nürtingen 2.
Die HSG fuhr mit hohen Erwartungen nach Nürtingen. Es bestand die Möglichkeit mit einem Sieg die alleinige Tabellenführung zu übernehmen und als Herbstmeister in die Winterpause zu gehen. Jedoch stand es um die personelle Situation, wie auch schon in den Wochen davor , schlecht. Es waren lediglich 3 Auswechselspieler zur Verfügung und zu allem Unglück verletzte sich auch noch eine Spieler in der heißen Phase des Spiels.
Trotzdem gingen die Herren das Spiel wie gewohnt mit hohem Tempo und schnellen Toren an. Es wurde auch schnell eine Führung heraus gespielt, so dass man mit 14:15 in die Halbzeit ging. Man nahm sich vor, in der zweiten Halbzeit die Führung ebenso ständig zu halten und immer wieder auszubauen. Dies klappte in den ersten Minuten auch recht gut. Immer wieder schaffte es die HSG sich mit drei Toren abzusetzen. Allerdings fiel schon das ganze Spiel auf, dass es viele technische Fehler und Unkonzentriertheiten im Spiel der HSG gab, die in den letzten Spielen nicht vorhanden waren. Hinzu kam, dass die TG Nürtingen bereits nach 10 Minuten auf eine 4:2 Deckung umstellte und die HSG dauerhaft damit Probleme hatte. All diese Punkte führten dazu, dass es Nürtingen gelang 9 Minuten vor Ende des Spiels das erste Mal in Führung zu gehen. Danach spielten diese Nürtingen es mehr oder weniger Clever runter und konnten die Führung bis zum Endstand von 29:28 halten. Nachdem Spiel gab es viele enttäuschte Gesichter in der Mannschaft der HSG. Keiner konnte es fassen, dass Spiel verloren zu haben. Coach Ulf Vohl analysierte anschließend knallhart und richtig: „Viele der Jungs hatten heute nicht die richtige Einstellung und die Spannung fehlte. Nach den zwei Siegen in den Spitzenspielen dachten hier wohl einige, es geht von alleine. Aber die Liga ist unberechenbar und man kann sich keinen schlechten Tag erlauben.“ So schließen die Herren 2 das Jahr mit einer Niederlage ab, die aber vielleicht zum rechten Zeitpunkt kam. Allerdings muss man dem Team abschließend trotzdem ein großes Kompliment machen. Keiner hatte von dem Neuformierten Team erwartet solange da oben mitzuspielen und auch schon in der Entwicklung so weit zu sein. Nun gilt es den Kopf frei von Handball zubekommen um dann wieder im neuen Jahr die positive Entwicklung fortzuführen.
spass
Die Pause wird für intensive Team Building genutzt ;-) Ein großen Dankeschön und frohe Weihnachten wünscht das Team der HSG Herren 2 unseren treuen Fans und den besten Ultras der Kreisliga A. Wir hoffen weiter auf so tolle Unterstützung auch im Jahr 2014

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP