ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

M2: Die Saison bleibt spannend…

foto1HSG Leinfelden Echterdingen gewinnt Spitzenspiel vor heimischem Publikum mit 27:26 Das war Dramatik und Kampf pur, was die Zuschauer am Samstagabend in der Goldäckerhalle in Echterdingen zu sehen bekamen. Zu Gast war der 2. platzierte TSV Owen 2. Die HSG 2 überzeugte mit mannschaftlicher Geschlossenheit und trumpfte mit starker Abwehrarbeit auf. Dabei war vor dem Spiel unklar wo man sich in dieser Liga einzuordnen hat. Zudem fehlten die Spieler Steffen Kolb, Florian Schiebel, Pedro Lopes und Oliver Haunschild. Dafür gab Yannik Eipper sein Debüt in der zweiten Herrenmannschaft und präsentierte sich vor allem in der Abwehr als Verstärkung für das Team. Vorgabe der Trainer, vor dem Spiel war, den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.
Die HSG warf die Partie an. In den ersten 10 Minuten zeigte die Mannschaft welches Potential in Ihnen steckt und ließ in der Abwehr keine gefährlichen Aktionen des Gegners zu und kamen vorne zu schönen Toren. So ging man mit 3:0 in Führung, dann jedoch setzte der die Konzentrationsschwäche im Abschluss ein. Das nutzte der Gastgeber eiskalt und glich zum 3:3 aus. Doch die HSG kam im dann wieder besser ins Spiel und ging durch den, an diesem Wochenende stark aufspielenden Marc Wittum in Führung. Immer wieder war es der wurfgewaltige linke Rückraum aus Owen der die Lücke in der HSG Abwehr fand. Dadurch ging das Spiel immer mit einem Tor hin und her. In die Halbzeit ging es dann mit einem 11:11.
Nach dem Seitenwechsel übernahm erstmal der TSV Owen die Führung. Jedoch gestaltete sich auch die zweite Halbzeit recht ausgeglichen immer mit leichtem Vorteil für die HSG. Torhüter Philip Kunz und Kreisläufer Samuel Ruh setzten immer im richtigen Moment wichtige Aktionen, die die ganze Mannschaft wieder pushte. 6 Minuten vor Schluss schaffte die HSG einen zwei Tore Abstand, den es jetzt galt zu halten. Der TSV Owen nahm allerdings noch eine Auszeit und stellte taktisch auf Manndeckung um. Dies zeigte auch Wirkung, in dem die HSG in Ballbesitz einen technischen Fehler machte und Owen zu einem leichten Anschlusstreffer kam. Die letzten Minuten waren kaum auszuhalten. Jedoch schaffte es die HSG, gemeinsam mit den Fans, die für eine super Stimmung sorgten, die zwei Punkte in eigener Hall zu lassen. Nach Abpfiff verfiel die Mannschaft in Jubel und hat jetzt wieder Anschluss an das obere Drittel der Tabelle.
Trainer Ulf Vohl nach dem Spiel:“ Es macht riesigen Spaß mit den Jungs zu arbeiten, wenn Sie es mit Einsatz und Leidenschaft auf dem Feld zurück zahlen. Allerdings muss ich in meinem Alter nicht jedes Wochenende so ein spannendes Spiel haben.“
Es spielten: Dennis Seidel (2), Tobias Steckroth (1), Gregor Hachtel (5), Yannik Eipper, Marc Wittum (7), Mark Alexander (2), Rico Fink, Ralf Docters (2), Samuel Ruh (3), Alexander Stammhammer (5), Johannes Ruh, Philip Kunz (beide im Tor),

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP