ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

M1 - Kraut und Rüben

foto1So, da bin ich dann mal wieder nach etwas längerer Pause!
Leider ist die Berichterstattung meinerseits wegen beruflichen Fortschritts und den damit verbundenen Feierlichkeiten ausgeblieben. Und da sich scheinbar keiner der verbleibenden Zeitzeugen an die Verfassung derartiger Texte zu trauen scheint..

Nun ja, dabei gibt es mittlerweile vieles zu berichten! Da wäre das Spiel gehen Weilheim, welches man zurückblickend etwas nüchtern als Arbeitssieg bezeichnen könnte. Dann weiteres Kampfgeschehen einer wenig konzipierten HSG gegen noch weniger konzipierte Gäste aus Köngen, und zu guter Letzt ein Auswärtssieg in Hegensberg mit vieldiskutierter Schiedsrichterleistung..
Dies alles geschah unter Leitung des ebenso erfolgreichen wie leider abhanden gekommenen Trainer T. Neukamm. Unabhängig der Beweggründe stellt man fest, dass der bisherige Erfolg (wie auch der hoffentlich weiter zu Erwartende) maßgeblich durch sein bisheriges Wirken erzielt werden konnte. Dafür sei an diese Stelle auch persönlich gedankt! Nun aber mal wieder zum eigentlichen Sport: Handball spielen.
Gelegenheit dazu hatten wir außerplanmäßig (Der Krauthocketse sei dank, dessen Aufarbeitung ein ganz anderes Blatt ist) am letzten Dienstag, zu Gast war der TSV Zizishausen 2. Dem bisherigen Punktestand nach zu urteilen, war die Favoritenrolle in einem solchen Spiel natürlich klar. Allerdings ist es genau diese Konstellation, die Potential für die größten Niederlagen bietet; sowohl punkte- als auch leistungsmäßig bleibt man bei einem solchen Spiel viel einfacher hinter den Erwartungen als sie zu übertreffen.
Und damit wären wir auch schon bei Kraut und Rüben. Kennt jemand "Onkel Florians fliegender Flohmarkt" (Amazon, 15,90€)? Dort wird in einer Geschichte die Erzählweise einer (mir vielleicht nicht unähnlichen) Person auf wunderbarste Art illustriert, und ich wage mich hier einmal dieses ebenso abstrakte wie vortreffliche Konzept auf unser Spiel zu übertragen. Wie jedes Spiel, beginnen wir bei 0 und hören bei 60 Minuten wieder auf. Dazwischen gibt es gewissermaßen einen Handlungsstrang, den man bei einem durchschnittlichen ligaüblichen Spiel etwa so darstellen könnte:
Spielverlauf 01 An sich passiert nicht viel, es gibt ein paar Wendungen und Spannungsbögen, aber alles in allem ist der Verlauf "größtenteils Harmlos", um auf ein schon mal verwendetes Zitat zurückzugreifen. Nimmt man nun unser Spiel gegen Zizishausen, und achtet dabei insbesondere auf die Aus- oder Durchführung seitens der HSG, dann könnte dieser Verlauf eher so aussehen:
Spielverlauf 02 Nun, ganz so schlimm ist es dann doch nicht gewesen. Dem aufmerksamen Beobachter wird unweigerlich auffallen, dass man am Ende ja doch bei 60 ankommt. Im Klartext: Gleich zu Beginn war durch eine schnelle Führung mit 5-6 Toren das Zeichen gesetzt, wer hier in der Halle das Sagen haben sollte. Dies änderte sich auch im weiteren Spielverlauf nicht wesentlich; allerdings gab es eine doch sehr bemerkenswerte Unregelmäßigkeit der effektiv abgerufenen Leistung und der Spielqualität. Die Skala reicht da vom letztendlichen Erfolgsgarant des schnellen, effektiven Gegenstoßtores bis hin zum dumm Rumstehen in der Abwehr. Dabei kassiert man dann Tore, bei denen die Zuschauer am liebsten die Halle verlassen würden oder zumindest beim Weg nach draußen mit neuem Bier neuen Mut zum Weiterschauen fassen müssen.
So muss man abschließend sagen: Es war schnell klar, dass die Punkte in der Halle bleiben würden, jedoch taten wir uns schwer in einen konstant überzeugenden Spielfluß zu kommen. Aber so war halt für jeden Anspruch etwas dabei!

Es hat jedenfalls Spass gemacht und es wird gleich am Wochenende daheim gegen Altbach weitergehen! Seid dabei beim nächsten Launch!
Euer @min
Männer1314 resized

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP