ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Frauen 2

 Weiterlesen ...
Oben von links nach rechts:
Thomas Schneider, Lisa Liz Schweitzer, Christina Tine Fischer, Miriam Mimi Schleehauf, Lisa Wittum, Bianca Ponki Weiler, Andreas Stör
Mitte von links nach rechts:
Tamara Hertwig, Laura Bilaniuk, Bianca Bibi Schwarz, Tanja Wedekind, Alisia Krebs
Unten von links nach rechts:
Bianca Bibo Seerau, Simone Bürkle
Es fehlen:
Birgit Börgi Hausmann, Lena Hagenlocher, Selina Weninger, Lena Fink
{gallery stories/mannschaften/saison1314/f2}

F2: Auswärtssieg im Kellerduell

Weiterlesen ...Nach langer Durststrecke konnten wir heute endlich unsere lang ersehnten zwei Punkte einstreichen. Von Beginn an stimmte die Einstellung und wir standen als Team auf dem Feld. Daher gingen wir gleich 2:0 in Führung und gaben diese Führung bis zum Halbzeitstand von 11:9 auch nicht mehr her. Ein besonderes Lob geht hier an unsere Torhüterin Simone, die heute ein fantastisches Comeback feiern durfte, indem sie gleich zwei 7m entschärfte, viele Würfe parierte und damit der Abwehr den benötigten Rückhalt lieferte. Wir schafften es auch in der zweiten Halbzeit an die Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen, indem wir vor allem im Angriff endlich mal ins Spiel fanden und unsere technischen Fehler reduzieren konnten. Der TB Neuffen schaffte es noch bis zum Spielstand von 15:13 dran zu bleiben, bevor wir uns immer weiter absetzten konnten. (18:13, 22:15, 28:16) Der Endstand von 29:17 spricht für sich und wir hoffen, dass wir das neu gewonnene Selbstvertrauen und vor allem den Spaß am Spiel mit ins nächste Spiel am kommenden Samstag um 16 Uhr gegen die SG Esslingen nehmen können. Es spielten: Seerau, Bürkle (beide im Tor), Kolley (2), Wittum (1), Schwarz (2), Schweizer (2), Krebs (1), Wedekind (1), Dinkelacker (2), Hagenlocher (4/1), Bilaniuk (2), Haußmann (1/1), Fink (1), Weninger (10)

F2: Sind alle schlechten Dinge fünf?

Weiterlesen ...Am Sonntag begrüßten wir, die Mädels der HSG, den SKV Unterensingen in heimischer Halle. Das Ziel beim Spiel gegen den Tabellenletzten waren ganz klar zwei Punkte.
Wir starteten relativ gut und konzentriert ins Spiel und konnten trotz vieler technischer Fehler bis zu einem 10:10 mithalten. Kurz vor der Halbzeitpause ließen wir dann aus unerklärlichen Gründen stark nach und so gingen wir leider mit einem 3-Tore-Rückstand (11:14) in die Halbzeitpause.
Jedoch ließen wir uns nicht unterkriegen und starteten mit druckvollen Angriffen und einer überragenden Leistung unseres Torwarts in die zweite Halbzeit.
Als wir uns wieder bis auf ein Tor herangekämpft haben (17:18), folgte leider wieder eine schwache Phase mit leichten Abwehrfehlern. Dadurch konnte der SKV Unterensingen mit leichten Toren seinen Vorsprung durch 3 Tore vergrößern.
In der Schlussphase fehlte jedoch der letzte Wille zum Sieg und so verloren wir das Spiel unglücklicherweise mit 20:22. Nun die Frage: Sind aller schlechten DInge fünf? Und schaffen wir es endlich beim nächsten Spiel gegen den TB Neuffen, die das Tabellenschlusslicht mit uns bilden, einen Sieg nach Hause zu fahren? Wir sind guter Dinge und glauben daran, dass wir es nächsten Sonntag schaffen, endlich die zwei Punkte mitzunehmen.  Es spielten: Seerau und Bürkle (Tor), Kolley (1), Wittum, Schwarz (8), Krebs, Wedekind, Dinkelacker (2), Hagenlocher (1), Bilanink (2), Hausmann (1), Weiler, Weninger (4), Schweitzer

F2: Schlechte erste Halbzeit führt zur vierten Niederlage

Weiterlesen ...Die Mädels der HSG waren am Samstag Abend zu Gast bei der SG Hegensberg-Liebersbronn. Wie auch in den Spielen zuvor hatte man zu Beginn der Partie in der Abwehr nicht den nötigen Biss und im Angriff keinen „Plan“. So lag man dadurch schnell mit 4:0 hinten und konnte erst in der 8.Minute zum 4:1 verkürzen.  Leider schlichen sich in den folgenden Minuten immer wieder technische Fehler ein  – auch bedingt durch die gute Defensivarbeit  des Gegners – und so wurde man ein ums andere Mal ausgekontert. Schließlich ging man mit einem deutlichen 16:6 Rückstand in die Pause.

F2: Drittes Spiel, dritte Niederlage

Weiterlesen ...Die HSG hoffte an diesem Sonntag beim Spiel gegen Köngen auf die ersten Punkte. Nach anfänglicher 3:0 Führung kam der Gegner aus Köngen besser ins Spiel und konnte so nach ca. 12 Minuten erstmalig 5:6 in Führung gehen. Leider kamen die Mädels der HSG nicht über ein Unentschieden hinaus, da sie zu viele Chancen vorne vergaben und in der Abwehr nicht mehr richtig zupackten. So lagen sie zur Halbzeit mit 11:14 hinten. Man hatte das Gefühl, dass die Mädels die zweite Hälfte völlig verschliefen. In der Abwehr entstanden immer größere Lücken und vorne im Angriff wurde zu viel im Stand gespielt. So konnte Köngen schnell auf ein 11:18 davon ziehen. Dem Rückstand liefen die Mädels der HSG die ganze Zeit hinterher und so verlor man leider auch dieses Spiel mit 18:28. Nun kann man hoffen, dass die HSG nächsten Samstag bei Hegensberg/Liebersbronn endlich punktet. Es spielten: Bianca Seerau im Tor, Eileen Kolley; Bianca Schwarz 6/3; Christina Fischer 1; Lisa Schweizer 3; Alisia Krebs 1; Miriam Schleehauf; Tamara Hertwig; Lena Hagenlocher 1; Selina Weninger 3; Laura Bilaniuk 1; Birgit Hausmann; Lena Fink 2/1

F2: 2. Niederlage in der neuen Saison

Weiterlesen ...Am Samstag hatten wir die Mannschaft des HC Wernau 2 zu Gast in der Goldäckerhalle.  Wie bereits beim Saisonauftakt gegen den TSV Wolfschlugen begann auch das 2. Spiel der Saison eher schleppend für die HSG Leinfelden-Echterdingen. Schon nach kurzer Zeit stand es 0:3 für die Gäste und wie sich später rausstellen sollte, waren es genau diese 3 Tore, welche unserem Team zu einem glücklicheren Spielende fehlen sollten. Zwar stand die Abwehr recht stabil, jedoch ist und bleibt unser größter Feind der gegnerische Torwart, die Latte und  die Pfosten des Tores. So stand es nach der ersten Halbzeit 13:16 für die Gäste. Zu Beginn der zweiten Halbzeit  schien es kurz als wäre der Knoten bei der HSG geplatzt, da es uns gelang einige Bälle in der Abwehr herauszufangen und auf ein 20:22 zu verkürzen, nachdem die Mädels des HC Wernau kurzzeitig mit 6 Toren davon gezogen waren.  Jedoch war das Glück nur für kurze Zeit auf unserer Seite und so endete das Spiel  23:26. Es spielten: Bianca Seerau (Tor); Lisa Wittum; Bianca Schwarz (3/3); Eileen Kolley (2); Alisia Krebs (1); Caro Dinkelacker (4); Tamara Hertwig; Lena Hagenlocher; Selina Weninger (3); Laura Bilaniuk (3); Bianca Weiler; Lena Fink (6/1); Lisa Schweizer (1)
TOP