ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F1: Niederlage gegen Lehr

DSC 8152Katastrophale Leistung beendet die lange Siegesserie Irgendwann musste es ja mal so kommen und unsere lange Siegesserie von 8 Spielen in Folge reißen – aber dass gleich eine so katastrophale Leistung folgen würde, war nicht zu erwarten. Am Samstag verloren wir unser erstes Heimspiel der Rückrunde gegen die Gäste des SC Lehr. Schon im Hinspiel zeigten wir uns gegen sie von unserer schlechtesten Seite und wollten dies eigentlich wieder gut machen. Am Samstag war aber alles andere als eine Revanche zu sehen. Die gute Leistung der letzten Wochen war verschwunden. Zu lang mussten wir uns die letzten Wochen auch mit immer mehr Ausfällen herum schlagen, dieses Wochenende war ein neuer Höhepunkt erreicht: während unter der Woche nur die Hälfte der Spielerinnen trainierte, mussten wir dann am Wochenende immer noch auf Daniela Docters, Marion Gruber und Verena Schwenke verzichten. Viele weitere angeschlagene Spieler mussten wohl oder übel aufs Feld, da gar keine andere Wahl mehr blieb. Doch nicht nur dass wir angeschlagen in die Partie gingen, dazu fehlte durchweg auch die richtige Einstellung in der Mannschaft. Wir kamen von Beginn an nicht richtig in Spiel und es deutete sich schnell an, dass dies nicht unser Spiel sein wird. Mit dem 1:0 gingen wir das einzige Mal in Führung, konnten bis zum 3:3 aber immerhin noch dran bleiben. Danach schaffte es der Gegner schnell sich abzusetzen und bis zu Halbzeit sogar mit 10:15 in Führung zu gehen. Von unserer starken Abwehr der letzten Monate war dieses Wochenende überhaupt nichts zu sehen, der Gegner kam ohne große Gegenwehr einfach zum Erfolg. Und auch im Angriff bekamen wir nicht viel auf die Reihe und scheiterten durchweg an der gegnerischen Torhüterin. Anstatt richtigen Schüssen kamen eher Schüsschen auf das Tor, die von der Keeperin mehrmals sogar gefangen werden konnten.. Obwohl wir uns in der Pause vornahmen uns zusammenzureißen und uns zurück zu kämpfen gelang dies auch in der zweiten Phase gar nicht. Dieses Mal war einfach der Wurm drin, ein kollektiver Totalausfall aller Spielerinnen. So endete die Partie mit einer sehr deutlichen 22:32 Niederlage. Aber lieber einmal und dafür deutlich verlieren… Nun wird bis zum nächsten Sonntag hoffentlich endlich mal wieder der Großteil der Mannschaft gesund und fit, und wir schließen schnell mit diesem Spiel ab, um beim Tabellenletzten in Zizishausen wieder zu unserer Normalform zurück finden. Anpfiff ist dort um 14.45 Uhr in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans, denen wir dieses mal wieder etwas Besseres zu sehen bieten wollen!! Vielen Dank auch an Bibi für deine tolle Unterstützung! Es spielten: Baumann, Egyed; Günther (2), Stemme (3), Nina Zeeb (9/3), Janine Heck, Denise Heck, Schmidt (4/3), Kron, Eigeldinger (2), Anja Zeeb (2), Daniela Schwarz, Bianca Schwarz

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP