ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F1: Sieg gegen Wangen

DSC 8247Am Samstag hießen wir den Tabellenzweiten aus dem fernen Wangen im Allgäu bei uns willkommen. Nach dem guten Start in die Rückrunde gegen den Tabellendritten Wolfschlugen wollten wir den Schwung auf jeden Fall mit in das dieswöchige Spiel nehmen. Nachdem wir in der Hinrunde in Wangen mit 6 Toren geführt hatten und erst 10 Sekunden vor Schluss das Spiel mit 1 Tor verloren, waren wir zudem alle heiß auf eine Revanche. Wir starteten überragend ins Spiel, konnten einfache Tore machen und den Gegner jeden zweiten Angriff mit unserem Tempospiel ganz einfach überlaufen. Schon nach 10 Minuten stand es 11:4 und der gegnerische Trainer sah sich gezwungen eine Auszeit nehmen. Doch auch dies nützte nichts. Unsere Abwehr stand sehr gut, die Wangener machten einfache Fehler und verloren den Ball oft in unserer Abwehr, was einen Tempogegenstoß nach dem Anderen zu Folge hatte. Nach einer viertel Stunde lagen wir so schon mit 10 Toren vorne – Spielstand 16:6! Auch im Angriff war es ein leichtes Spiel, so ziemlich jeder Schuss war auch ein Treffer. Das Rückzugsverhalten des Gegners war überhaupt nicht vorhanden und auch die Torhüterin hatte oft nicht ihren besten Tag erwischt. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit ließen wir dann alles etwas schleifen, konnten dennoch mit einem deutlichen Vorsprung von 22:14 Toren in die Pause gehen. Uns war jedoch durchaus klar, dass wir auch in der zweiten Hälfte wieder Vollgas geben müssten, denn schon im Hinspiel hatten wir gelernt, dass Wangen bei einem deutlichen Rückstand niemals aufgibt und bis zum Ende kämpft. Obwohl wir den Abstand zu Beginn größtenteils einigermaßen halten konnten, fanden wir nicht mehr so gut ins Spiel wie anfangs. Hier und da konnten wir mit Tempo und Druck noch einige schöne Tore machen, aber insgesamt waren wir unkonzentrierter, die Abwehr stand nicht mehr so gut und vorne passierten immer öfter einfache Fehler. In der 45. Minute führten wir noch mit 29:20 Toren – einem eigentlich deutlichen Vorsprung, der einem eigentlich Sicherheit geben sollte, zuletzt aber nur noch gerade so ausreichte.. Denn mit dem Rücken an die Wand mobilisierten die Gäste plötzlich neue Kräfte. Während sie sich in der ersten Hälfte im Angriff meist selbst im Weg standen, fanden sie nun fast jedes Mal ein Loch in der Abwehr und nutzten ihre Chancen. Wir dagegen ließen eine klare Chance nach der Anderen aus: Konter wurden frei vor dem Tor nicht verwertet, zwei 7-Meter verschossen und wir brachten die Torhüterin besser ins Spiel. Die Nervosität und Hektik der Wangener wurde komplett auf uns übertragen. In den letzten 15 Minuten zogen die Gäste einen starken Schlussspurt an und schossen in dieser Phase 4:11 Tore. Zum Glück hatten wir dieses Mal einen noch größeren Vorsprung als im Hinspiel heraus gearbeitet, sonst hätte das ganze wieder einmal knapp werden können. So gewannen wir das Spiel zum Schluss doch recht knapp mit 34:32 Toren.
Hervorragende erste Hälfte – katastrophale zweite Hälfte, aber zum Schluss zählten einfach nur die 2 Punkte! Nach dem Wochenende stehen wir nun auf dem vierten Tabellenplatz. Nächste Woche haben wir gleich das nächste Heimspiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen. Gegen den Tabellensiebten ging das Hinspiel nur unentschieden aus. Wir werden auf jeden Fall versuchen das Tempo und die Energie aus der ersten Halbzeit mitzunehmen und auch weiterhin zu Hause unsere Siegesserie fortzusetzen. Auf zahlreiche Unterstützung freuen wir uns sehr, Anpfiff Samstag 25.1. um 18 Uhr. Es spielten: Baumann, Egyed; Stemme (2), Nina Zeeb (5/1), Janine Heck (1), Schwenke (4), Denise Heck (2), Schmidt (6/1), Kron (2), Gruber (1/1), Eigeldinger (2), Anja Zeeb (6), Schwarz (3)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP