ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F1: 25:22 Sieg gegen Heiningen

DSC 8262Am Samstag begrüßten wir den TSV Heiningen zu unserem zweiten Heimspiel in dieser Saison. Leider mussten wir auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten: Sara Kron fällt aufgrund einer Blinddarm OP noch eine Weile aus und Daniela Locher konnte wegen einem grippalen Infekt nicht spielen. Glücklicherweise begann unsere Langzeitverletzte Nina Zeeb diese Woche wieder mit dem Training und sprang aufgrund der Situation gleich zum ersten Mal wieder ein. Das Ziel beim Spiel gegen den Tabellennachbarn waren ganz klar zwei Punkte. Wie der Trainer vor dem Spiel schon sagte: „Heute können wir uns eigentlich wieder nur selbst schlagen.“ Wir starteten super ins Spiel und konnten uns schnell auf 7:2 in der 10.Minute absetzen. Doch so stark wir auch starteten, so stark ließen wir dann wieder aus unerklärlichen Gründen nach. Der Gegner schoss 4 Tore in Folge und kam bis auf 1 Tor heran, während wir 7 Minuten lang kein Tor mehr, jedoch den Torhüter warm schossen. Beim Stand von 8:6 lief auf beiden Seiten wenig und so fielen weitere 5 Minuten keinerlei Tore auf keiner Seite. Phasenweise spielten wir wieder gute und druckvolle Angriffe und konnten uns wieder einen Vorsprung von 10:6 herausspielen, danach verfielen wir dann aber auch immer wieder in schwache Phasen in denen zu leichte Abwehrfehler passierten und Heiningen konnte immer wieder bis auf 1 Tor heran kommen. In der Halbzeit stand es somit 11:10. Den Start in die zweite Hälfte verpatzten wir dann gleich total, und die Gäste zogen mit 3 Toren in Folge auf 11:13 davon. Durch druckvolle Angriffe und Tempospiel konnten wir nach den ersten verschlafenen Minuten wieder ausgleichen und das Spiel wieder zu unseren Gunsten drehen – Spielstand in der 41. Minute 18:15. In dieser Phase pushten uns einige bizarre Schiedsrichterentscheidungen und Auseinandersetzungen mit dem gegnerischen Torhüter. Umso mehr wollten wir deshalb unbedingt den Ball im gegnerischen Tor versenken. Zudem scheiterten die Gegner in dieser Spielphase an unseren starken Torhütern und den langen Armen in der Abwehr von Jane. Das Spiel wurde zum Ende hin zum Glück nicht mehr ganz gefährlich, die Spielstände schwankten zwischen 2 und 4 Toren Vorsprung für uns und wir konnten am Ende das Spiel verdient mit 25:22 für uns entscheiden. Nächsten Sonntag steht nun das nächste weite Auswärtsspiel beim Tabellenletzten in Weingarten an, wo das ganz klare Ziel ein Sieg ist, um endlich einen neutralen Punktestand von 7:7 Punkten zu haben. Es spielten: Baumann, Egyed; Günther, Stemme (3), Nina Zeeb (2), Janine Heck (1), Schwenke (1), Denise Heck, Schmidt (7/2), Gruber (3), Eigeldinger (4), Anja Zeeb, Schwarz (4), Sattelmaier

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP