ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

M2: Pokalsensation

herren2Bezirkspokal 2. Runde

HSG L-E 2 – TSV Owen 26:25

Am gestrigen Donnerstag empfing unsere zweite Männermannschaft in der zweiten Runde des Bezirkspokal den Landesligisten TSV Owen. Ein Spiel also, in dem unsere Kreisligamannschaft eigentlich von vorneherein keine Chance hatte. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Doch der Reihe nach:

Der Spielbeginn war eigentlich wie erwartet. Die HSG fand gegen den körperlich überlegenen Gegner zunächst keine Mittel, um die eigenen Angriffe erfolgreich abzuschließen, in der Abwehr war man meistens den einen entscheidenden Schritt zu langsam. Das Ergebnis war ein schneller 2:7-Rückstand nach 12 Minuten. Anschließend fand das Team aber langsam besser ins Spiel und konnte die Partie einigermaßen ausgeglichen gestalten, ohne jedoch den Rückstand entscheidend verringern zu können. Über 6:9 und 7:12 setzte sich der Favorit aus Owen zum 9:15-Halbzeitstand ab.

Die Ansage von Trainer Harry Maier für die zweite Hälfte war klar. Erstens war das Ziel, sich nicht abschlachten zu lassen. Dazu mussten die Abwehrarbeit sowie die Chancenauswertung verbessert werden. Und zweitens war klar, dass mit dem TSV Owen an diesem Tag trotz eines Klassenunterschieds von 3 Ligen keine Übermannschaft zu Gast in Echterdingen war.

Diese Vorgabe sollte das HSG-Team in der zweiten Halbzeit nahezu perfekt umsetzen. Die Abwehr stand deutlich besser, und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen endlich besser genutzt. Zusätzlich machten sich beim Favorit offensichtlich erste Verschleißerscheinungen bemerkbar, was wahrscheinlich der Vorabendplanung des Teams zuzuschreiben war. Die Folge war, dass der Rückstand kontinuierlich verkürzt wurde und beim Stand von 18:20 Mitte der zweiten Halbzeit plötzlich klar wurde, dass hier eine Überraschung möglich war. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte dabei in dieser Phase unser Torhüter Chris Fink heraus, der die Owener mit seinen Paraden an den Rand der Verzweiflung führte. Eine Minute vor Ende konnte die HSG durch einen Tempogegenstoß zum ersten mal überhaupt in der Partie in Führung gehen, und diese auch bis zum Spielende verteidigen. Die letzte Owener Chance zum Ausgleich durch einen Gegenstoß 10 Sekunden vor Spielende scheiterte erneut am HSG-Torhüter, die Sensation war damit geschafft.

Aufgrund der zweiten Halbzeit und der Überheblichkeit des Gegners, der das Spiel scheinbar nicht ernst genommen hat, ist dieser Sieg nicht einmal unverdient. Um allerdings am morgigen Samstag beim Kreisliga A-Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TSV Dettingen 2 erfolgreich zu sein, muss diese Leistung mindestens wiederholt werden. Spielbeginn ist um 17.45 Uhr in der Sporthalle Neuwiesen in Dettingen.

Es spielten:

Nico Locher, Chris Fink; Florian Miltenberger (2), Sebastian Schulz (2), Florian Doh, Frederik Elschenbroich (1), Marc Wittum (3), Marc Feinauer (3/1), Mark Alexander (2), Ralf Docters (6), Thorsten Staiger (7), Marc Winter

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP