ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

M1 - Gar nicht mal so gute Leistung gegen Wolfschlugen

Ach herrje..  es hatte ja schon vielfach Diskussionen über die möglichen Spätfolgen vom bereits im letzten Jahr abgehaltenen Festbanketts in Wolfschlugen  gegeben, aber das sich die negativsten Befürchtungen bewahrheiten sollten ist nun doch eine bittere Pille!
Dabei konnte man doch noch am Donnerstag im Training merken, dass das Spiel gegen Lenningen verdaut war und man sich ordentlich auf die Neuauflage eben diskutierten Festgelages eingestimmt hatte. Noch dazu mit heimischer Küche, da schmeckt's eben am Besten! Nunja, aber nun wurde aus dem piekfeinen Dinner eher nur eine Schlachtplatte, aber nach "Wolfschlugen Art"...
Das Spiel am Wochenende fällt damit leider unter die Kategorie "schlechte Mannschaftsleistung", und wir nehmen das knappe Endergebnis von 20:21 hier mal vorweg. Von Beginn an fehlte der rechte Biss im Angriff, und Augenzeugenberichten zufolge hatten die Zuschauer wohl eher das Gefühl, dass Aktionen und Torwürfe nur mit 80% Überzeugung ausgeführt wurden. Dies kann man von der Bank aus gesehen nur bestätigen. Dabei sah die Abwehrleistung unterm Strich gar nicht so schlecht aus, denn mit 21 Gegentoren sollte ein Heimsieg durchaus als ein möglich erscheinender Spielausgang in Betracht kommen. Anderen Zuschauerberichten zufolge kann das aber auch am generell niedrigen Spielniveau gelegen haben, denn die Gäste selbst hätten auch nicht gerade Bäume ausgerissen. Auch hier eine Zustimmung von der Bank. In diesem Falle nützt uns das allerdings wenig, denn wer halt noch ein bisschen schlechter ist bekommt immer noch keine Punkte. Man könnte auch wieder mit der Verantwortung daherkommen, und sich fragen warum sich der Strahle durch vercheckte Aktionen schon so früh mit Rot aus dem Spiel verabschiedet, der Reutter immernoch an Grippefolgen herumdoktert, dem Hachtel sein Knie he is, Olli immer im Weg steht, der Benni lieber übers Tor als rein wirft oder warum die Torhüter sich allesamt von aussen verarschen lassen anstatt die Pille zum Gegenstoß loszufeuern. Gleichberechtigt in diesem Zusammenhang wäre auch die Frage: Warum bekomm ich immer so Kopfschmerzen am nächsten Morgen wenn ich mit Schuhen schlafe?
Sehen Sie, so kommen wir nicht weiter. Man muss in diesem Fall nicht den Einzelnen heranziehen, sondern diese Niederlage kann und muss man sich auf die Mannschaftsflagge schreiben. Während man in der Deckung durch einzelne Stärke (und auch vielleicht individuelle Wut) im Zusammenspiel mit dem nicht sonderlich einfallsreichen Angriffsspiel der Wolfschlugener noch einigermaßen gut aussehen konnte, fehlte im Angriff zu häufig das Konzept, und wenn eines da war, die Überzeugung dies auch mit alle Mann umzusetzen.
Und dann kommen da halt nur 20 Tore bei rum. Dabei konnten wir uns in der Mitte der zweiten Halbzeit sogar fast noch fangen, als die Tordifferenz zum ersten Mal positiv für uns ausfiel. Aber auch da fehlte die nötige Cleverness den Sack zuzumachen, und man verschenkte weiter die Chancen auf ein dann zwar nicht weniger unschönes, aber immerhin gewonnenes Heimspiel.
 
So, nun heißt es aber auch zu dieser Geschichte: Haken dran und weiter geht's, denn bereits am nächsten Wochenende steht der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer Uhingen auf dem Programmzettel.
Der Favorit dieses Matches steht beim aktuellen Punktekonto von 30:0 für Uhingen natürlich fest, aber auch der unangefochtene Tabellenführer vergab in Altbach einen 10-Tore-Vorsprung bis zum (zwischenzeitlichen) Unentschieden.. wir haben dort nichts zu verlieren sondern können Uhingen die zwei Punkte mit einer ordentlichen Leistung streitig machen! Dazu laden wir Sie herzlich am folgenden Samstag, den 02.02. um 20:00 Uhr in die Haldenberghalle (Panoramastraße 10) ein!
 

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP