ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F1: Erhoffter Sieg - Fehlanzeige

frauen5HSG-Mädels zeigten schwache Vorstellung gegen SG H2Ku Herrenberg 2. Es herrschte ein wenig Rat- und Sprachlosigkeit auf Seiten der HSG nach der verdienten Niederlage. In einem schwachen Spiel produzierten die Gelb-Blauen Technische Fehler und Fehlwürfe am Fließband und zeigten wohl ihre schwächste Saisonleistung. Das Spiel war gerade 20 sec. alt, die HSG-Mädels anscheinend noch nicht ganz auf dem Spielfeld, als der Ball bereits das erste Mal im Netz zappelte.

In der 6. Minute erzielte Dani Docters durch einen 7m-Wurf das erste Tor. Spielstand 1:3. Wer dachte, der Knoten wäre nun geplatzt hatte sich getäuscht. Nun hatten die Damen auch noch den Pfosten gegen sich. Die Würfe von H2Ku landeten im Gehäuse von Chrissi, die Würfe der HSG am Pfosten. So war es nicht verwunderlich, dass die SG zur Halbzeit mit 7:14 führte. Die HSG kam stark aus der Kabine. Trotz Unterzahl wurden 4 Tore erzielt und auf 11:15 verkürzt. Dann kam postwendend die 2. 2-Min-Zeitstrafe und das brach der HSG vollends das Genick. H2Ku baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus, die HSG konnte nicht einmal eine Überzahlsituation ausnützen. In der 50. Minute führte der Gegner bereits mit 13:23. Den Schlusspunkt setzte Sina in der 58. Minute mit dem 16:25. Für die HSG gilt es nun schnellst möglich diese Partie abzuhaken und wieder nach vorne zu schauen. Jetzt steht erst mal die Weihnachtspause vor der Tür, bevor am 12. Januar 2013 um 18.00 Uhr die Rückrunde beginnt. Erster Gegner in der Goldäckerhalle ist der TSV Nordheim.

Es spielten: Chrissi Baumann (Tor), Anja Zeeb, Nina Zeeb (1), Eileen Kolley, Vere Schwenke (1), Martina Lenic, Meli Günther (1), Dani Docters (3/1), Marion Gruber (1), Sara Kron (2), Mida Dietrich (1/1), Sina Bothner (6/2)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP