ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F1: Schwache erste 20 Minuten lassen Niederlage leider nicht mehr vermeiden

frauen1Am Samstag waren wir zu Besuch bei der SG Leonberg/ Eltingen. Hochmotiviert wollten wir hier auf jeden Fall 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Leider hatten wir einen dezimierten Kader: Verena und Kiki unsere Langzeitverletzten, Denise war krank, Nina hatte sich leider noch nicht von der Zerrung im Nacken vom vorherigen Spiel erholt. Und weitere Spielerinnen spielten gesundheitlich angeschlagen. Nichtsdestotrotz war das klare und einzige Ziel ein Sieg. Doch leider verlief das Spiel zu Beginn alles andere als geplant. Wir hatten große Probleme ins Spiel zu finden, im Angriff fand der Ball nicht einmal den sicheren Weg von einer Spielerin zur Nächsten, geschweige denn den Weg zum Tor. Auch den Gegner konnten wir in der Abwehr überhaupt nicht aufhalten und so zog die SG Leonberg schnell mit 10:1 Toren davon. Etliche technische Fehler erlaubten uns gar nicht erst einen Angriff in Ruhe aufzubauen und erst in der 15. Spielminute gelang uns das erste Feldtor. Langsam wurden wir dann endlich wacher und konnten uns vom 10:3 in der 20. Minute immerhin ein 11:6 erkämpfen und so mussten wir mit einem Stand von 13:6 in die Halbzeitpause gehen. Stück für Stück reduzierten wir die technischen Fehler, fanden zu unserer besseren Form zurück und kämpften uns näher heran. Während wir in der 1. Halbzeit oft auch an der starken Torhüterin scheiterten, gelang in der 2. Halbzeit mit neuem gegnerischem Torwart auch endlich das Tore werfen. Plötzlich sah alles einfach aus und wir konnten uns auf einen 4 Tore Abstand annähern. Bei dem Stand von 17:13 mussten wir dann leider 2 Minuten in doppelter Unterzahl spielen, was der Gegner sofort ausnutze und 3 Tore in Folge schoss. Diesen Vorsprung gab die SG Leonberg dann auch nicht mehr her. Obwohl wir eine schönere 2. Halbzeit spielten reichte es mit der Leistung der ersten 20 Minuten nicht zu mehr als der 27:22 Niederlage. Nun haben wir 3 Wochen spielfrei und hoffen, dass wir dann zum nächsten Auswärtsspiel beim TSV Nordheim alle wieder gesund und fit sind, und mit mehr Selbstvertrauen 2 Punkte mit nach Hause nehmen können.
Es spielten: Christina Baumann, Caroline Dinkelacker, Daniela Schwarz (1), Daniela Docters (9/2), Margret Barkmeyer, Sara Kron (3), Marion Gruber (3), Eileen Kolley, Marita Dietrich, Sina Bothner (6/1), Martina Lenic, Anja Zeeb.

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP