ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

TSV-Leinfelden Männer

Männer – Rabenschwarzer Tag für den TSV Leinfelden

TSV Zizishausen : TSV Leinfelden 23 : 18 Es scheint als sei der Wurm in der Männermannschaft des TSV Leinfelden!
Heute ging es gegen den vermeintlich, leicht zu besiegenden Gegner aus Zizishausen - welchen man im Hinspiel noch mit 29:16 besiegte. Doch es zeichnete sich schnell ab, dass es dieses Mal nicht so einfach werden sollte. So gerieten die Leinfeldener schnell in Rückstand und die Heimmannschaft konnte einen ersten Vorsprung heraus spielen (5:1). Bezeichnend für dieses Spiel war, dass das erste Feldtor der Gäste erst in der 14ten Minute gelang! Auch das weitere Tor ließ geschlagene drei Minuten auf sich warten. Doch dann zeigte der TSV Leinfelden zehn starke Minuten und konnte das Spiel drehen. So stand es in der 20ten Minute schon 6:7. Der Vorsprung konnte noch auf ein 7:10 ausgebaut werden, doch dann kam die Heimmannschaft wieder ran und so verabschiedeten sich die Mannschaften mit 12:12 in die Halbzeitpause.

Männer – Was war nur los mit den Männern aus Leinfelden?!?

TSV Weilheim 2 : TSV Leinfelden 26 : 22
Im vorletzten Saisonspiel, gegen die Mannschaft aus Weilheim, war das Ziel ganz klar: Zwei Punkte mit nach Hause nehmen und auf einen Patzer von Unterensingen hoffen. Zudem hieß es für die einzige Niederlage in der Saison, beim Hinspiel gegen den TSV Weilheim, Revanche auszuüben – doch es kam alles anders. Die Männer aus Leinfelden fanden am Anfang nicht richtig ins Spiel und in der 3-2-1 Abwehr ging man zu harmlos ran. So gelangen den Weilheimern immer wieder einfach Torerfolge und sie setzen sich schnell auf ein 8:4 ab. Der Angriff der Leinfeldener wurde viel zu überhastet abgeschlossen, wodurch kein Spielfluss zustande kam. So konnte die Heimmannschaft den Vier-Tore-Vorsprung (16:12) mit in die Pause nehmen.

Männer - Topspiel endet ohne Sieger der Partie

SKV Unterensingen 2 : TSV Leinfelden 20 : 20

Weiterlesen ...Die Ansprache des TSV-Trainers Kai Walter vor dem Spiel zeigte Wirkung und die Mannschaft ging hochmotiviert und -konzentriert in diese Partie.

Das Ziel die ersten 5 Minuten ohne Gegentor zu bleiben wurde übertroffen und so schafften die Männer aus Unterensingen es erst in der 12ten Minute, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Doch die Gäste konnten einen 4-Tore-Vorsprung nicht halten und durch kurze Schwächephasen des TSV Leinfelden schaffte es die Heimmannschaft in den letzten fünf Minuten sogar auf ein Unentschieden (8:8) heran zu kommen. Kurz vor der Pause gelang den Unterensingern sogar der Führungstreffer und die Mannschaften verabschiedeten sich mit einem 9:8 in die Pause.

Männer – Wir zählen auf Eure Unterstützung am 01.03.2009 in Unterensingen

Weiterlesen ...Liebe Freunde des Handballs,
habt ihr genug vom wöchentlichen Kaffeeklatsch am Sonntagnachmittag? Habt ihr Lust auf ein spannendes, temporeiches Handballspiel? Dann haben wir genau das Richtige für euch! Kommenden Sonntag 15Uhr (01.03.09), steigt in Unterensingen in der Bettwiesenhalle, dass vermutlich wichtigste Spiel der Rückrunde.
Auf zahlreiche Unterstützung der Leinfeldener Handballfans, würde sich die Männermannschaft daher sehr freuen!!! Deshalb packt eure ganze Familie ein, verschiebt den Sonntagskaffee und kommt zum Anfeuern nach Unterensingen, unter dem Motto:
“Zieh ab in Unterensingen mit dem TSV und Schwumpi!“

Männer – Wichtige zwei Punkte auf dem Weg zum Aufstieg

TSV Leinfelden : TG Nürtingen 3 30 : 26 Eines ist sicher, die Männer des TSV Leinfelden dürfen sich in den kommenden Spielen keine Niederlage mehr leisten, um das Saisonziel „Aufstieg in die Kreisliga A“ aus eigener Kraft noch zu schaffen. Somit war auch klar, dass ein Sieg gegen die Männer der TG Nürtingen her musste. Doch dafür müssen erst einmal 60 Minuten gespielt werden.
Die Männer des TSV Leinfelden hatten eine voll besetzte Bank und gingen daher hochmotiviert und voller Zuversicht in diese Partie. In der Anfangszeit bekamen die Zuschauer ein schnelles Spiel und ein offenen Schlagabtausch beider Mannschaften zu sehen. Die Gäste konnten jedoch in den ersten Spielminuten sogar in Führung gehen. Jedoch drehte der TSV Leinfelden das Spiel, und nach 30 Minuten verabschiedeten sich die Mannschaften mit einem 12:11 in die Halbzeitpause.
TOP