TVE Männer I auch im letzten Spiel erfolgreich

tve_maennerTVE - TSV Köngen 30:17 (14:10)

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gelang uns auch im letzten Punktspiel der Saison gegen den noch vom Abstieg bedrohten TSV Köngen ein deutlicher 30:17 Erfolg.

Vor dem Spiel standen für die Mannschaft zusammen mit unserem Frauenteam diverse Ehrungen für Meisterschaft und Aufstieg an. Als Vertreter des Handballbezirk Esslingen/Teck überreichte Rainer Fink vom TSV Leinfelden den Männern den Meisterwimpel, OB Roland Klenk überbrachte die Glückwünsche der Stadt Leinfelden-Echterdingen und TVE-Abteilungsleiter Hans Locher übergab den Meistermannschaften ein Präsent der Handballabteilung. Ihnen allen möchten die TVE-Herren herzlichen Dank sagen.

Nach so viel Lob und Anerkennung bekam unsere Mannschaft das Spiel nur langsam in den Griff. Wie schon in den letzten Spielen nach dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft verschlief unser Team die erste Viertelstunde und lag nach 10 Minuten mit 2 Toren in Rückstand. Nach 17 Minuten nahm Trainer Harry Maier eine Auszeit um die Mannschaft zurück auf die Erfolgsspur zu bekommen. Sie ging dann auch engagierter zu Werke und bis zur Halbzeit erspielte sie sich eine 14:10-Führung. Trotzdem erwischten die Gäste nach der Pause wieder den besseren Start, wenn auch nur kurz. Beim 15:13 hatten die Gäste dann ihr Pulver verschossen, der TVE erzielte 7 Tore in Folge (22:13) und legte damit den Grundstein zum letztlich sicheren und auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Es spielten: Nico Locher und Philip Kunz im Tor, Florian Miltenberger, Sebastian Schwarz (5 Tore), Sebastian Volks (4), Marc Feinauer (4), Jörg Reutter (3), Michael Bäuchle (3) Florian Doh (3) Mark Alexander (2) Jochen Behacker (2) Ralf Docters (2) Martin Schneck (1) Marc Wittum (1).
Verletzungsbedingt aussetzen mussten Florian „Fuzzy" Alber und Benjamin Soldner.

Nach dem Schlusspfiff bekam die Mannschaft aus den Händen des Wirts unseres Werbepartners „Bier- und Weinstube Fuchsbau Echterdingen" die Aufstiegs-T-Shirts überreicht. Deren auf der Rückseite aufgedruckte Spruch „Bezirksliga - Nur zu Besuch" ist Verpflichtung und Ansporn zugleich. Unserem Wirt und Handball-Fan „Janni" hierfür herzlichen Dank.

Die anschließende Meister- und Aufstiegsfeier zusammen mit unserem Frauenteam und der männlichen A-Jugend (Meister Bezirksklasse) war der verdiente Lohn für eine lange, erfolgreiche Saison. Wann hat es das schon gegeben, dass Frauen, Männer und männl. Jugend A im selben Jahr gemeinsam Meisterschaft und Aufstieg feiern konnten.Ein herzliches Dankeschön für die gute Bewirtung an unseren Abteilungsleiter Hans Locher und die Helfer der Abteilung, die bis zum Schluss „aushielten".
Martin Schneck beendet Laufbahn

Mit diesem Spiel beendete Martin Schneck seine über 20-jährige aktive Laufbahn im TVE-Handball und wurde vor dem Spiel mit einem Geschenkkorb und seinem Trikot mit der Nummer 5 , auf dem alle Mitspieler unterschrieben hatten, verabschiedet.
Martin spielte in Echterdingen von den Minis an in allen Jugendmannschaften. Nach über 10 Jahren bei den Männern I hängt er nun seine Sportschuhe an den berühmten Nagel, sagt aber dem Handball und dem TVE nicht gänzlich ade. Er ist weiter gern gesehener Gast im Training und bei den Spielen, und wer weiß, vielleicht sehen wir Martin Schneck in Zukunft auch in anderer Funktion im TVE-Handball wieder. Lieber Martin, Dir nochmals Danke für Deine aktive Zeit beim TVE, deren Abschluss nicht hätte besser ausafallen können. Dankeschön Die TVE-Herren bedanken sich bei allen, die sie in der beendeten Saison unterstützt haben: Durch Sponsoring, Werbung, Mithilfe bei Veranstaltungen und nicht zuletzt bei unseren Spielen als treue Fans und Zuschauer. Danke auch unserem "Chefcoach" Harry Mayer für seinen unermüdlichen Einsatz und unserem Torwarttrainer Thomas Schneider, der zusätzlich zu seinem Amt als Jugendleiter der HSG noch unsere Torleute trainiert.
Wir freuen uns auf die neue Saison in der Bezirksliga, zusammen mit Euch allen.

Meisterschaft in Zahlen:

39:5 Punkte:           davon 37:1 Punkte in Folge und 9 Punkte Vorsprung auf Platz 2

588:461 Tore:        Nur Owen (2. Platz / 609) und Ebersbach/Bünzwangen (5. Platz /602) erzielten mehr Tore.
                              461 Gegentore bedeuten die beste Abwehr. Der Nächste, die SG Hegensberg/Liebersbronn
                              (4.Platz) hat 519 Gegentore

Februar 2009:        Einweihung der Goldäcker-Sporthalle, seither in Punktspielen noch immer ohne Niederlage