ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Spielberichte Saison 2015 / 2016

M1: Deutlicher Sieg in Nürtingen

Weiterlesen ...Auch das zweite Spiel im Jahre 2017 konnte die HSG für sich entscheiden. Mit einem deutlichen 16:26 Sieg in Nürtingen zeigte die HSG eine geschlossene und sehr solide Mannschaftsleistung. Trotz zahlreicher 2 Minutenstrafen und verwirrender Schiedsrichter-Entscheidungen ließ man sich sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nicht aus der Ruhe bringen. In Defensive funktionierte insbesondere das Zusammenspiel zwischen einer souveränen 6:0-Abwehr und einer überdurchschnittlichen Torhüterleistung sehr gut. Immer wieder konnten Bälle geblockt und erobert werden, sodass die HSG mit vielen schnellen Gegenstößen zu einfachen Toren kam. Auch der Angriff überzeugte durch einen strukturierten Aufbau. Zu keiner Zeit ließ man sich aus dem Konzept bringen. So war der deutliche Sieg am Ende mehr als verdient. Auch unser Daniel Hachtel konnte nach langer Verletzungspause, welche er als Trainer für die 1 Männermannschaft nutze, sich wieder erfolgreich in die Reihen eingliedern.

F2 Aufstieg in die Landesliga

Weiterlesen ...Die 2. Frauenmannschaft der HSG Leinfelden-Echterdingen konnte das finale Relegationsrückspiel gegen die SG Degmarn-Oedheim mit 20:23 für sich entscheiden und somit nach einer langen Saison den Aufstieg in die Landesliga feiern!

Unser großer Dank geht an die vielen mitgereisten Fans, die uns die ganze Saison so toll unterstützt haben! Vor allem das entscheidende Spiel war ein reiner Kampf und erst in der 2. Halbzeit konnte das Team zum ersten Mal in Führung gehen. Am Ende siegten wir dann jedoch verdient und der lange Kampf hat sich ausgezahlt.

Die anschließende Feier mit den Fans ist unvergesslich und wir freuen uns auf die nächste Saison mit euch in der Landesliga!

VIELEN DANK!!Weiterlesen ...
Weiterlesen ...Weiterlesen ...

F2: 20:19 Sieg im vorletzten Relegationsspiel

Weiterlesen ...Am Sonntag begrüßten wir die SG Degmarn/Oedheim zum ersten Spiel der letzten Relegationsrunde um den Aufstieg in die Landesliga. Das letzte Heimspiel der Saison stand nun an und wir wollten weiterhin unseren Rekord halten: keine Niederlage in der eigenen Halle in der Saison 2015/2016. Viele unserer Fans waren an diesem schönen Tag wieder in die Goldäckerhalle gekommen, um uns bei unserem Vorhaben lautstark zu unterstützen.

Das Spiel startete direkt mit einem Tor der Gäste und wir hatten zu Beginn etwas Schwierigkeiten unsere sonst so gute Abwehr zu stellen. Bis zum 5:5 nach 15 Spielminuten verlief die Partie sehr ausgleichen. Erst in den folgenden 10 Minuten konnten wir uns einen kleinen 4-Tore-Vorsprung herausspielen. Bis zur Halbzeit kam der Gegner auf 11:8 heran. Nach der langen Saison mit vielen Spielen merkte man in dieser Partie deutlich wie uns die Kraft und Konzentration fehlte. Viel zu viele klare Torabschlüsse wurden vergeben, es war definitiv eines der schwächsten Spiele der Saison – und das wo es doch um alles ging.

Wir kämpften in der zweiten Halbzeit weiter, um uns die bestmögliche Ausgangssituation für das Rückspiel am Donnerstag zu sichern. Die ersten Minuten konnten wir unseren Vorsprung halten, zur Mitte der zweiten Hälfte hin kam die SG Degmarn/Oedheim aber immer näher. Unsere Fehler häuften sich noch mehr und wieder einmal schlugen wir uns auf dem Spielfeld selbst. Nachdem Mona Binder die meiste Zeit manngedeckt wurde, spielten wir leider auch nicht clever genug und nutzen den Platz kaum aus. Erfreulich ist, dass Tanja Stiber nach einer langen Verletzungspause das erste Mal wieder auf dem Spielfeld stand. Wir hangelten uns mit einem 1-2 Tore Vorsprung so bis zum Ende des Spiels durch, fanden jedoch zu keiner Zeit zu unserer normalen Form. Am Ende konnten die Gäste von 20:17 noch auf 20:19 heran kommen. Nichtsdestotrotz galt der erste Sieg uns und wir besiegelten eine komplette Saison ohne Heimniederlage.

Für das Rückspiel am Donnerstag heißt es die klaren Dinger vorne wieder reinzuhauen und alles zu geben. Wir können definitiv mehr als wir am Sonntag gezeigt haben! Wir sind guter Dinge und heiß auf den Kampf um den Aufstieg in die Landesliga.

Vielen Dank wieder an unsere treuen Fans! Der Spieler- & Fanbus fährt am 26.05. um 12.15 Uhr an der Goldäckerhalle ab und wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Es spielten: Franziska Lieb, Isabelle Lieb; Kolley (1), Wittum (1), Soldner, Schweizer (3/2), Krebs, Stiber (2), Binder (6), Schäfer (1), Zeeb, Hinterkopf (5), Weninger, Steckroth (1)

F2: Erste Relegationsrunde gemeistert

Weiterlesen ...Am Sonntag den 08.05.16 ging es für das Relegations-Rückspiel nach Oberkochen/Königsbronn. Beim Hinspiel in der eigenen Halle konnten wir uns 3 Tage zuvor einen Vorsprung von 9 Toren (27:18) herausspielen. Nichtsdestotrotz wiegten wir uns deshalb keinesfalls in Sicherheit, wir wussten, dass der Gegner nochmal mit aller Kraft versuchen würde das Ding zu drehen.

Um 13.30 Uhr fuhr unser Bus mit 70 Leuten ab in Richtung Aufstieg. Nach einem kurzen Spaziergang ging es dann mit voller Konzentration ins Spiel.

Wir konnten gleich in Führung gehen und unseren Vorsprung innerhalb der ersten 20 Minuten deutlich ausbauen, bis zu einem Stand von 4:11. Die Abwehr stand wie schon im Hinspiel gut und die Gegner fanden nur selten den Weg zum Tor. Aufgrund ein paar Unkonzentriertheit konnte die Heimmannschaft bis zur Halbzeit auf 7:11 heran kommen.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen wir dann leider komplett und schon nach 10 Minuten war der vorherige 7-Tore-Vorsprung dahin und es stand 11:12. Wir fanden nicht mehr wirklich zu unserer Form zurück, konnten bis zum Ende des Spiels aber immer einen 1-2 Tore Vorsprung halten.

Zum Ende des Spiels wollten die Schiedsrichter dann vermehrt doch noch mitmischen und stellten auf Seiten der HSG LE einen Spieler nach dem Anderen vom Platz. So blieben zwischenzeitig nur noch zwei Feldspieler übrig, was dem Gegner den Anschluss ermöglichte.

29 Sekunden stand es zum ersten Mal unentschieden und 4 Sekunden vor Schluss ging Oberkochen/Königsbronn zum ersten Mal mit dem Siegtreffer 19:18 in Führung und entschieden somit das Rückspiel für sich.

Für uns hieß dieses Ergebnis nichtsdestotrotz nächste Runde Relegation!! Und wie der Trainer nach dem Spiel sagte „Ein gutes Pferd springt nur so hoch es muss“. Nächstes Relegationsspiel muss aber auf jeden Fall wieder höher gesprungen werden.

Resultat des Tages: Die Freude war groß, die Duschen eiskalt, die Rückfahrt im Bus genial, die besten Fans der Welt unschlagbar (da konnten die Fans der Heimmannschaft nicht mal im Ansatz mithalten) und der Nachmittag und Abend somit sehr gelungen.

Nun geht es nach zweiwöchiger Pause in die zweite und letzte Relegationsrunde gegen die SG Degmarn/Oedheim. Zuerst Heimspiel am Sonntag, 22.05. um 15 Uhr, dann am folgenden Donnerstag (Fronleichnam) auswärts um 15 Uhr. Wir freuen uns bei beiden Spielen wieder auf die wahnsinnig tolle Unterstützung unserer Fans, ihr seid die Besten – vielen Dank!

Es spielten: Franziska Lieb, Isabelle Lieb; Kolley (1), Wittum (2), Soldner, Schweizer (4/3), Krebs (1), Binder (3), Schäfer (2), Zeeb (2), Hinterkopf (1), Weninger, Gruber (2), Fink

F2: Erster Sieg in der Relegation

Weiterlesen ...Am Donnerstag, den 05.05.16 empfingen wir die HSG Oberkochen/Königsbronn zum ersten Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga in der Goldäckerhalle in Echterdingen. Hoch motiviert gingen wir in das Spiel, fanden auch direkt gut in die Partie und konnten auf 4:1 davonziehen. Den Vorsprung konnten wir über 6:2 zu 14:4 immer weiter ausbauen. Dies war vor allem unserer starken Abwehrleistung zu verdanken und auch im Angriff spielten wir uns immer wieder schön frei. Vor allem die Außenspieler konnten so ein Tor nach dem anderen verwandeln. Beim Stand von 14:6 ging es dann in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte verschliefen wir leider erst einmal etwas den Start und der Gegner konnte auf 16:9 und 18:12 etwas heran kommen. Vor allem unsere Torhüterin Franzi war in dieser zweiten Phase der absolute Matchwinner, an der die Gegner scheiterten und verzweifelten. Obwohl das Spiel eigentlich nicht übermäßig hart und unfair war, nahmen die Zeitstrafen und Strafwürfe im Spielverlauf deutlich zu. Das Resultat: jede Mannschaft hatte jeweils 8 Zeitstrafen, insgesamt gab es 13 7-Meter Würfe und eine rote Karte. Bis zum Ende des Spiels konnten wir durchweg in etwa einen 10-Tore-Vorsprung halten, auch wenn zum Ende hin die Konzentration etwas nachließ und wir einige blöde Bälle hergaben. Das Spiel konnten wir dann mit 27:18 für uns entscheiden, was eine gute Grundlage für das Rückspiel am kommenden Sonntag ist. Ein großes Dankeschön gilt auch an unser tollen Fans, die so vielzählig erschienen sind! Ihr seid die Besten! Wir freuen uns auf die gemeinsame Fahrt mit euch im Bus nach Oberkochen! Unser Ziel ist es auch dort wieder konzentriert und schön zusammen zu spielen, um an die Leistung anzuknüpfen und die erste Runde für uns gewinnen zu können.

Es spielten: Lieb; Kolley (2), Wittum, Soldner (1), Schweizer (9/5), Krebs (2), Binder (2), Schäfer (1), Zeeb (1), Hinterkopf (4), Weninger, Steckroth, Gruber (3), Fink (2/2)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP