ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

männliche A-Jugend

Weiterlesen ...Männliche Jugend A
Trainer: Mark Alexander
 Jg. 1993 und Jg 1994 Trainingszeiten im Sommer:
Mittwoch 19.00 Uhr – 20.30 Uhr Sportzentrum
Donnerstag 19.00 Uhr – 20.30 Uhr Goldäckerhalle

mJA – Saisonabschluss gegen Nürtingen & Saisonbilanz

Im letzten Spiel der Saison 2011/2012 trat der Tabellendritte TB Nürtigen im Sportzentrum gegen die HSG LE an. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Die HSG LE hatte sich schon zuvor den vorletzten Tabellenplatz gesichert. Dennoch drehte die HSG LE von Beginn an so richtig auf. Der Tabellendritte sah sich einem rasanten, schön kombinierenden und willigen Angriff gegenüber. Mit selten tollen Aktionen und viel Elan verwandelte die HSG Tor um Tor. Wegen einigen Abspracheproblemen in der Abwehr konnte die Gastmannschaft allerdings etwas davon ziehen. Dennoch blieb die ersten Halbzeit stark ausgeglichen und mit viel Kampfgeist konnte sich die HSG LE einen 17:16-Tore Vorsprung zur Halbzeit sichern. Im zweiten Teil des Spiels hatten die Gastgeber immer mehr Probleme, mit den Würfen der Nürtinger aus der zweiten Reihe fertig zu werden. Und doch kämpfte die HSG trotz zunehmendem Vorsprung der Nürtinger bis zum Schluss. So verlor die HSG LE zwar ihr letztes Spiel aber die 35:39-Niederlage gegen den Tabellendritten darf dennoch als Achtungserfolg angesehen werden: die HSG machte ein klasse Spiel und war den Nürtigern in vielen Belangen kaum unterlegen. Die kompletten Spielergebnisse und die Tabelle können hier abgerufen werden. 

Endstand: 35:39 (HZ: 17:16)

Es spielten: Felix Bangerter (Tor), Rico Fink (10), Dominik Kopf (1), Francisco Galvez (4), Florian Schiebel (4), Gregor Hachtel (3), Christian Tomschitz (2), Daniel Echtermann (5), Yannik Eipper (5), Christoph Beckenbach, Florian Klein, Leo Kaufmann (1). 

Bilanz:
Man könnte meinen, dass die Saison 2011/2012 für die männliche A-Jugend der HSG LE eine Saison mit vielen Tiefpunkten war: schließlich gab es 16 Niederlagen und nur vier Siege. Doch darf man sich von diesem Schein aber nicht trügen lassen. Es war auch eine Saison mit vielen Höhepunkten. Da war beispielsweise das Rückspiel gegen Wolfschlugen 2 oder die Partien gegen Lenningen, Teck und Stuttgart. Auch in vielen anderen Spielen hat die HSG mächtig gekämpft um an Punkte zu kommen.
Manch einer könnte meinen, dass die Bezirksliga eine Klasse zu hoch war für die männliche A-Jugend und das hohe Niveau die Spieler nur frustrierte. Nur manch einer könnte damit Recht haben. – Dieses Jahr Bezirksliga war auf jeden Fall für viele Akteure eine wichtige und lehrreiche Erfahrung. Einige Spieler haben gegen Nürtingen letzten Samstag ihre Zeit als Jugendspieler endgültig beendet. Der Berichtschreiber wünscht im Namen der ganzen Mannschaft viel Erfolg bei den Aktiven! 

Ein großer Dank gilt dem hervorragenden, permanenten Teilzeit-Torwart der mJA der HSG – Felix Bangerter – der, wann immer möglich, die Mannschaft unterstützt hat, selbst wenn hin und wieder mal keine Abwehr vor dem Kasten stand.  Die abschließenden Worte dieses Berichts gelten dem Trainer Mark Alexander, der mit der Mannschaft alles durchgemacht hat, was es durchzumachen gibt – von der fulminanten Qualifikation über ein Turnier und die Saison mit allen Hochs und Tiefs: 

Die Mannschaft dankt Dir von ganzem Herzen, dass du uns nie aufgegeben hast, mit uns durch dick und dünn gegangen bist und die Saison mit uns so durchgezogen hast. Vielen vielen Dank!

mJA vs. Dettingen

Ergebnis: 36:28 (HZ: 16:12)

 

Es spielten: Felix Bangerter (Tor), Rico Fink (6), Francisco Galvez (7), Daniel Al-Kayal (1), Florian Schiebel (4), Christian Tomschitz, Daniel Echtermann (1), Yannik Eipper (1), Alexander Stammhammer (8), Christoph Beckenbach, Florian Klein.

mJA – HSG-Duell

Am 5. März war die HSG Ebersbach/Bünzwangen bei der HSG LE zu Gast. 

 

Das Spiel der beiden Tabellenzweiten (jeweils von oben und unten) begann recht ausgeglichen. Schon in den ersten Minuten war klar, dass die Partie in der Abwehr entschieden werden würde. Nach zehn Minuten stand es 3:3, dann fing die HSG LE an, sich Tor um Tor abzusetzen. Dies lag sowohl am konsequenten Spiel im Angriff als auch an der guten Absprache in der Abwehr.

mJA – Sieg in letzter Sekunde

Was für ein geiles Spiel, das die männliche A-Jugend der HSG da am Samstag, 11. Februar 2012, gegen die zweite Mannschaft vom TUS Wolfschlugen hingelegt hat!

In einem an Spannung kaum mehr zu überbietenden Duell zweier ebenbürtiger Gegner und in einem packenden Finale hat sich die HSG LE zwei absolut verdiente Punkte geholt.

 

Schon von Anfang an war zu spüren, dass das Spiel gegen den Kontrahenten aus Wolfschlugen ein extrem kämpferisches und kräfteaufreibendes werden würde. Von der ersten Sekunde an zeigte die HSG, dass sie ihre Gegner keine Punkte mit nach Hause nehmen lassen will: die Abwehr bestach durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und im Angriff wurden die in der Abwehr erarbeiteten Bälle souverän verwandelt.

 

So stand es nach gut zehn Spielminuten 3:3, bevor sich die jungen Hexabanner langsam eine sechs-Tore-Führung (3:9) herausarbeiten konnten. Bis zur Pause konnte die HSG wieder aufholen und den Vorsprung der Gäste auf zwei Tore verkürzen (13:15).

 

Nach dem Seitenwechsel ging die HSG mit derselben Konzentration und dem gleichen Willen wie in der ersten Halbzeit zu Werke. Nur sehr schleppend konnten die Hausherren den zwei-Tore-Vorsprung ihrer Gegner verkleinern, glichen dann aber aus (24:24) und setzten sich gegen Ende mit zwei Toren ab (29:27).

 

Wolfschlugen hatte das Spiel noch lange nicht aufgegeben und versuchte mit einer offenen Manndeckung in den letzten Minuten den Ausgleich herbeizuführen. Nach einem erfolglosen Angriff der HSG kamen sich die Gäste wieder auf ein Tor an die HSG heran (29:28) und hatten nach einem unglücklich verworfenen Konter seitens der HSG in den finalen 15 Sekunden Ballbesitz. 

 

Eine Sekunde vor Ende der Spielzeit versuchte Wolfschlugen mit einem Wurf von rechts außen zumindest noch einen Punkt zu retten. Doch glücklicherweise endete das Spiel nur einen Bruchteil einer Sekunde bevor der Ball die Torlinier überquerte.

 

Ein tolles Spiel, das die HSG LE verdient – wenn auch mit etwas Glück – für sich entscheiden konnte, und ein extrem wichtiges: die HSG konnte so ihren vorletzten Tabellenplatz gegen den TUS Stuttgart verteidigen.

 

Ergebnis: 29:28 (HZ: 13:15)

 

Es spielten: Felix Bangerter (Tor), Dominik Kopf (2), Rico Fink (9), Francisco Galvez (4), Daniel Al-Kayal (1), Florian Schiebel, Christian Tomschitz (2), Gregor Hachtel (3), Daniel Echtermann, Robin Bauer (2), Yannik Eipper (1), Alexander Stammhammer (5), Christoph Beckenbach, Florian Klein.

mJA vs. TUS Stuttgart

Ergebnis: 35:45 (HZ: 16:28)

 

Es spielten: Felix Bangerter (Tor), Dominik Kopf (2), Rico Fink (10), Francisco Galvez (8), Daniel Al-Kayal (1), Florian Schiebel (1), Christian Tomschitz (6), Daniel Echtermann, Robin Bauer (2), Yannik Eipper (2), Leo Kaufmann (1), Christoph Beckenbach (1), Max Graf (1).

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP