ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

F2: Hart umkämpfter Sieg in Winterbach/Weiler

f2Motiviert trotz langem Anfahrtsweg und ungewohnt später Spielzeit gingen wir am Sonntag (21.10. 2017) ins Spiel gegen den Tabellenletzten die HSG Winterbach/Weiler. Wir wussten, dass es kein leichtes Spiel werden würde, da die Gegnerinnen bis dahin keinen Sieg verbuchen konnten und zudem einen klaren Vorteil vor Ihrem zahlreichen heimischen Publikum hatten. Nachdem die Gastgeberinnen in den ersten 10 Minuten besser starteten und  zunächst mit einer 3-Tore-Differenz in Führung gingen, ließen wir uns nicht nervös machen und konnten in der 23. Spielminute das erste Mal  zum 9:9 ausgleichen. Es schien als sei der Knoten bei uns geplatzt und wir konnten auf ein 9:11 wegziehen. Durch etwas Pech beim Verwandeln unserer 7-Meter-Würfe und einer Zeitstrafe unsererseits konnten die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit leider erneut auf ein 11:11 ausgleichen. Die Stimmung in der Halbzeit zeigte klar, dass wir diese Punkte nicht hergeben wollten! Dennoch  verlief das Spiel in den ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit relativ ausgeglichen. Erst in der 44. Spielminuten konnten wir uns aufgrund von schönen Zusammenspielen vorne im Angriff und starken Leistungen unserer Torfrau Franziska Lieb hinten auf ein 14:19 absetzen. Wir agierten nun als Mannschaft in der Abwehr und spielten uns im Angriff mit Geduld und Kopf frei. So konnten wir bis zur 55. Minute sogar auf eine 6-Tore-Führung erhöhen. Dann nahm das Unglück seinen Lauf. Wir wurden im Angriff hektisch und wollten zu oft und zu schnell den Kreisspieler anspielen ohne durch zu stoßen bis sich eine klare Torchance ergibt. Einige harte Fouls wurden nicht geahndet und somit kamen die Gastgeberinnen 1 Minute vor Schluss noch zu einem gefährlichen 24:25 ran. Unsere beiden Spielertrainerinnen, unterstützt von Caro Dinkelacker, taten das einzig Richtige und nahmen anfangs der 60. Minute unser letztes Time-Out.  Wir redeten uns alle nochmals gut zu und gingen gewillt aufs Spielfeld zurück, wo wir unseren nächsten Angriff erfolgreich mit einem Tor abschließen konnten und es somit 24:26 stand. Es verblieben nur noch wenige Sekunden, die Gastgeberinnen waren jedoch  noch immer heiß auf den Sieg und gingen mit allem was sie hatten in den letzten Angriff rein. Nach einem unglücklichen Zusammenstoß auf unserer rechten  Abwehrseite, wurde unsere Kathi in den letzten Sekunden noch mit einer roten Karte disqualifiziert, unsere Mäxle musste verletzt vom Platz getragen werden und die Gastgeberinnen bekamen einen weiteren 7-Meter-Strafwurf. Diesen verwandelten sie und verkürzten somit auch auf ein 25:26 wobei noch 15 Sekunden zu spielen waren. Die restliche Zeit spielten wir erfolgreich  runter und konnten uns  somit am Ende über einen hart erkämpften Sieg  (Endstand 25:26) freuen. Nächste Woche Samstag spielen wir erneut auswärts gegen die HSG Ca- Mü-Max. Die Tabellenvorderen wollen wir, trotz geringerem Kader, ordentlich ärgern :)

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP