ACCOUNT ERSTELLEN

*

*

*

*

*

*

PASSWORT VERGESSEN?

*

Männer 1

Weiterlesen ...

Liebe Echterdinger Handballfans,

 

Mit einem extrem guten und durchaus überraschenden Abschneiden der Handballsaison 2017/18 legte das noch sehr junge Team eine tolle Grundlage für die kommenden Jahre. Im Vordergrund der Arbeit standen die Faktoren „Spaß am Handball als ein gemeinsames Team, Weiterentwicklung technischer Feinheiten sowie Rückschläge einstecken und dabei nie aufgeben und den Blick nach vorne richten.“ Somit konnte man ein durchweg positives Fazit über die Saison 2017/18 ziehen.

Ausblick Saison 2018/19:

Zur Freude des Trainers Julian Schwab konnten nahezu alle Spieler davon überzeugt werden, den eingeschlagenen Weg gemeinsam weiter zu gehen, sodass wir nur einen Abgang vermelden müssen. Marvin Jegart verlässt uns und wird seine Karriere bei den Stuttgarter Kickers fortsetzen.

Zum Team dazu stoßen werden einige junge und hungrige Spieler der A-Jugend sowie eine Auswahl erfahrener Spieler der H2. Somit können wir mit Hilfe eines sehr breit aufgestellten Kaders in die Saison 2018/19 starten. Aus dem Kader der M1 wollen wir in dieser Saison ein neues Team bilden, die 1b. Ziel hierbei wird es sein, dass alle Spieler eine hohe Spielpraxis erfahren, um sich persönlich wie auch technisch weiter zu entwickeln. Der Übergang zwischen der Herren 1 und 1b Mannschaft wird fließend gestaltet, da überwiegend ein gemeinschaftliches Training stattfinden wird und somit ein reger Austausch zwischen den beiden Teams gewährleistet sein wird.

In der Bezirksklasse Esslingen-Teck werden hingegen einige Veränderungen zu beobachten sein, da wir 5 neuen Teams in der anstehenden Saison begegnen werden. Aus der Bezirksliga sind abgestiegen der TSV Weilheim, TSV Wolfschlugen 2 und die TG Nürtingen, wohingegen aus der Kreisliga A der TSV Urach und die HT Uhingen-Holzhausen 2 aufgestiegen sind. Dies stellt gleichzeitig eine neue und unbekannte Herausforderung für unser Team dar.

Für die Saison 18 /19 trafen sich die Herren 1 und 1b Mitte Juni zum ersten Mal, um mit vollem Tatendrang die Vorbereitungen für die neue Saison 2018/19 in der Bezirksklasse Esslingen Teck zu starten. Die Mannschaft wird bis zum Saisonstart im September viel Schweiß vergießen (vor allem mit unserer Fitnesstrainerin Anni) und sich kräftig ins Zeug legen, um eine solide Basis für eine erfolgreiche Saison zu schaffen. Dabei wird das Team die gemeinsam gesteckten Ziele „Spaß und Zusammenhalt im Team und möglichst oft nach Spielende gemeinsam im Kreis jubeln zu dürfen.“

Nun genug der Worte über das Team und die Liga, wir die Männer der Herren 1 und 1b der HSG wollen euch tollen, schnellen und vor allem interessanten Handball in der Goldäcker Halle bieten und hoffen euch zahlreich bei unseren Heimspielen begrüßen zu dürfen.

 

Eure HSG M1/1b

 

 

M1: Das Nachspiel

Weiterlesen ...Der Titel kann zugegeben leicht falsch verstanden werden. „Nachspiel“ bedeutet jedoch in diesem Fall nichts Schlechtes oder gar Bösartiges. Denn am vergangenen Spieltag (3. November) sollte es das erste Mal in dieser Saison sein, dass die beiden ersten aktiven Teams der HSG nacheinander ihre Spiele austragen durften. Und nach dem ziemlich großartigen und spannenden Spiel der Damen, die mit 26:22 den - bis zu diesem Zeitpunkt - punktgleichen Tabellen-Nachbarn aus Heinigen nach Hause schickten, war das Team der M1 an der Reihe. Mit diesem Sieg stehen die Damen übrigens als Aufsteiger aktuell mit 12:6 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Wenn…


Weiterlesen: M1: Das Nachspiel

M1: Die HSG-Welt (noch) nicht gerettet

Weiterlesen ...Es ist Donnerstag, der 1. November. Also... jetzt explizit heute selbstverständlich nicht. Die Chance, dass heute irgendein anderer Tag ist, ist relativ hoch. Aber das Auswärtsspiel unserer M1 gegen die Zweite aus Dettingen fand am 1. November statt, arbeitet hier bitte konzentriert mit! Und es ist kurz vor 18 Uhr... ihr versteht!? Darüber hinaus ist es tiefster Herbst, und wenn man zu dieser Jahreszeit an genau diesem Tag zu dieser Uhrzeit die B28 von Reutlingen in Richtung Dettingen fährt, ist es schon relativ düster. Lediglich die bereits untergegangene Sonne lässt noch einen kleinen Streifen blaue Helligkeit am Himmel stehen. So…


Weiterlesen: M1: Die HSG-Welt (noch) nicht gerettet

M1: Achterbahnfahrt geht weiter

Weiterlesen ...Passend zum Wasen präsentierte sich in den letzten Wochen die M1 der HSG. Denn nach der nun offenbar auch im Handball eingeführten englischen Woche Anfang Oktober, die mit einem unerwarteten aber dafür umso höher zu wertenden Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Wolfschlugen begann, mit einer ärgerlichen Niederlage gegen Plochingens „Zweite“ ihre Fortsetzung fand und mit einem spannenden wie ereignisreichen Spiel mit dem TSV Weilheim als Gegner endete, könnte man schon den Eindruck gewinnen, man befände sich in einem der Fahrgeschäfte auf Stuttgarts (un-)beliebtestem Volksfest. Oder alternativ im Bierzelt, falls sich der ein oder andere mit diesem Vergleich besser aufgehoben…


Weiterlesen: M1: Achterbahnfahrt geht weiter

M1: Fehlstart abgewendet

Weiterlesen ...Ich bin dankbar. Dankbar, dass ich solange gezögert habe, diesen Spielbericht zu schreiben. Das lag nicht daran, dass ich keine Lust darauf gehabt hätte, sondern einfach weil mir ein Aufmacher gefehlt hat. Dann jedoch habe ich Fussball geschaut, VfB gegen Red Bull Leipzig. Und ja: Ich nenne „es“ Red Bull und nicht Rasenballsport, weil es schlicht und ergreifend halt einfach genau das ist: Elf laufende Sechs-Liter-Dosen auf dem Grün, bis obenhin voll mit den Körperflüssigkeiten ausgepresster Gummibärchen, angereichert mit Kohlensäure und reichlich Taurin. Und fast nochmal so viele dieser bis zum Bersten gefüllten Ladungen an Anti-Geschmack sitzen neben dem Spielfeld…


Weiterlesen: M1: Fehlstart abgewendet

M1: Holpriger Start in den Herbst

Weiterlesen ...Die Handball-Saison hat wieder begonnen. Ich freu‘ mich so. Endlich kann man Samstagabend wieder mit ein paar Gleichgesinnten bei einem Bier, einem Kaffee oder sonst irgendeinem Getränk dem Spielgeschehen zusehen und dabei den um ein Vielfaches jüngeren Spielern auf dem Feld ungefragt Ratschläge zurufen. Wie zum Beispiel „Warum spielsch‘ denn net ab?“ oder „Ha, werf‘ doch oifach, Seggl!“, wobei aus derselben Gruppe tunlichst nicht beides gleichzeitig gerufen werden sollte. Wirkt irgendwie unseriös. Besonders beliebt ist auch der Versuch, Entscheidungen des Schiedsrichter-Gespanns auf sachlicher Ebene und moderater Lautstärke richtig zu stellen. Aber wem erzähle ich das? Alles in allem also eine…

Weiterlesen: M1: Holpriger Start in den Herbst

Unsere Online Sponsoren:

Allianz-Banner
Stierle
Brosig
TOP